Willkommen auf Wintersport-im-Erzgebirge.de!

Das umfassende Portal über Wintersport im Erzgebirge und Vogtland

Skilanglauf

Ski alpin

Wintersport trotz Frühlingswetter noch möglich

Milde Temperaturen tagsüber lassen den Altschnee in Kammlagen weiter schmelzen. Da es nachts noch immer recht kühl ist und kaum Regen die letzten Wochen zu verzeichnen war, kann sich der Altschnee aber immer noch recht gut konservieren - vor allem in schattigen Lagen. Skifahren ist vor allem am Fichtelberg und am Keilberg noch gut möglich. Auch einzelne Langlaufloipen sind noch nutzbar.

Schneelage: In Kammlagen oberhalb von 850 Metern ist stellenweise noch Altschnee vorhanden. Vor allem im dichten Wald ist der Schnee recht stark verschmutzt. Auf dem Fichtelberg beträgt die natürliche durchschnittliche Schneehöhe noch rund 75 cm. Rund um Carlsfeld beträgt die Schneehöhe noch 20 cm. Mehr Schnee liegt auf einigen Skipisten.

Skilanglauf: Skilanglauf ist nur noch eingeschränkt möglich.

Osterzgebirge: -
Mittleres Erzgebirge: -
Zentralerzgebirge: Gespurt sind auf deutscher Seite noch die Höhenloipe, die Eliteloipen und teils die Loipe zur Skiarena am Fichtelberg. Auf tschechischer Seite wurden zu Beginn der Woche nochmals bei Bozi Dar und oberhalb von Horni Blatna einzelne Loipen präpariert, die zumindest eingeschränkt noch befahrbar sind.
Westerzgebirge und Vogtland: Die Kammloipe ist im Bereich Carlsfeld noch nutzbar (Weitersglashütte - Rammelsberg) und wurde am letzten Wochenende zuletzt präpariert. Auch rund um die Talsperre ist Skilanglauf noch möglich. Frisch präpariert wurde nochmals die Hochloipe bei Carlsfeld.

Ski alpin: Auf deutscher Seite ist dieses Wochenende am Fichtelberg sowie bei Carlsfeld geöffnet. In Carlsfeld stellt dies den Saisonabschluss dar. Am Fichtelberg sind letztmalig alle Skilifte in Betrieb. Ab Montag ist dann nur noch ein eingeschränkter Skibetrieb gegeben.

Derzeit in Betrieb:
Osterzgebirge: -
Mittleres Erzgebirge: -
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg), Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Carlsfeld (Sa/So)
Vogtland: -
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge: -
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Potucky, Bublava (inkl. Sessellift)

Dieses Wochenende bleibt es mild. Richtung kommendes Wochenende könnte es nochmals kühler werden eventuell mit Neuschnee. Bis dahin sollte sich die Schneelage aber weiter verschlechtern.

Wintersport eingeschränkt noch möglich

Tauwetter im Laufe der letzten Tage mit etwas Regen hat die Bedingungen verschlechtert. Heute ist es wieder recht kühl mit etwas Neuschnee in Kammlagen. Einige Skilifte sind noch geöffnet und auch Skilanglauf ist noch möglich.

Schneelage: In Kammlagen oberhalb von ca. 850-1000 Metern ist weiterhin noch eine Altschneedecke vorhanden mit teilweise 1 cm Neuschnee. Der Altschnee ist sehr fest und teilweise eisig. Vor allem im dichten Wald ist der Schnee recht stark verschmutzt. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald  17 cm, Fichtelberg 88 cm, Carlsfeld 30 cm. Viele Skipisten bieten zusätzlich Kunstschnee.

Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0 cm
700 m 0 cm
900 m 0-40 cm
1000 m 10-50 cm
Fichtelberg (1215 m) 88 cm

Skilanglauf: Skilanglauf ist oberhalb von 850 bis 1000 Metern möglich. Am besten sind die Bedingungen auf breiten Waldschneisen. Vor allem im dichten Nadelwald ist der Altschnee stark verschmutzt. Durch etwas Neuschnee heute haben sich die Bedingungen aber auch hier etwas verbessert. Insgesamt sind noch rund 150 km Loipen präpariert.

Osterzgebirge: Auf tschechischer Seite wurde gestern (wahrscheinlich letztmalig in dieser Saison) die Skimagistrale zwischen Cinovec und Wittichbaude frisch präpariert.
Mittleres Erzgebirge: -
Zentralerzgebirge: Gespurt sind auf deutscher Seite einige Loipen bei Oberwiesenthal und Tellerhäuser. Auf tschechischer Seite ist bei Loucna, Bozi Dar, Abertamy, Horni Blatna, Pernink und Jeleni gespurt.
Westerzgebirge und Vogtland: Die Kammloipe ist im Bereich Carlsfeld und Johanngeorgenstadt noch gespurt und überwiegend gut befahrbar. Bei Johanngeorgenstadt und Carlsfeld sind auch einzelne örtliche Loipen präpariert. Die Skimagistrale (KLM) zwischen Bublava und Jeleni südlich der Kammloipe ist ebenfalls präpariert.

Ski alpin: Weitere Skigebiete beenden dieses Wochenende die Skisaison. Insgesamt bestehen aber noch gute Bedingungen. Unter der Woche wird dann auf sächsischer Seite nur noch bei Oberwiesenthal geöffnet sein. Carlsfeld plant am kommenden Wochenende nochmals einen Liftbetrieb.

Derzeit in Betrieb:
Osterzgebirge: Altenberg (Sa/So)
Mittleres Erzgebirge: -
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg), Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Eibenstock (Sa/So), Carlsfeld (Sa/So)
Vogtland: -
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice (inkl. Sessellift), Kliny (inkl. Sessellift), Medenec Alsovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Potucky, Pernink Velflink, Pernink Bahnhof, Bublava (inkl. Sessellift)

Die kommenden Tage ist trockenes Wetter vorhergesagt. Ab Dienstag soll es tagsüber zunehmend milder werden. Damit rückt zumindest was Skilanglauf anbelangt ein Saisonende näher.

Wintersport immer noch gut möglich

Auch in den vergangenen Tagen hat sich die Schneelage kaum verändert. Leichtes Tauwetter vor allem in sonnigen Bereichen tagsüber hat die Schneelage nur leicht verschlechtert. Skilanglauf ist in Kammlagen weiterhin gut möglich (knapp 250 km gespurte Loipen). Viele Skilifte sind weiterhin in Betrieb und auf den Pisten herrschen gute Bedingungen.

Schneelage: Seit knapp 2 Wochen herrscht konstantes Hochdruckwetter und viel Sonnenschein. In Kammlagen oberhalb von ca. 800 bis 900 Metern existiert weiterhin eine kompakte Altschneedecke. Der Schnee ist sehr fest und teilweise eisig und etwas schmutzig. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald  35 cm, Oberwiesenthal 25 cm, Fichtelberg 95 cm, Johanngeorgenstadt 35 cm, Carlsfeld 40 cm, Mühlleithen 30 cm. Viele Skipisten bieten zusätzlich Kunstschnee.

Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0 cm
700 m 0 cm
900 m 10-50 cm
1000 m 30-65 cm
Fichtelberg (1215 m) 95 cm

Skilanglauf: Skilanglauf ist oberhalb von 800 bis 900 Metern weiterhin gut möglich im Erzgebirge und Vogtland. Vor allem frisch aufgefahrene Loipen bieten gute Bedingungen. Es herrschen gerade am Vormittag schnelle Bedingungen.

Osterzgebirge: Auf deutscher Seite ist zwischen Altenberg und Zinnwald im Kahleberggebiet und nahe Scharspitze gespurt. Auf tschechischer Seite ist noch die Skimagistrale zwischen Cinovec und Wittichbaude gespurt, ebenso am Pramenac. Weiter westlich sind bei Dlouha Louka im Kammbereich noch einige Loipen präpariert.
Mittleres Erzgebirge: Bei Satzung ist Skilanglauf eingeschränkt noch möglich.
Zentralerzgebirge: Gespurt ist auf deutscher Seite ein Großteil der Loipen rund um Oberwiesenthal und Tellerhäuser. Auf tschechischer Seite ist bei Loucna, Bozi Dar, Abertamy, Horni Blatna, Pernink, Nove Hamry, Vysoka Pec und Jeleni gespurt. Die Skimagistrale ist durchgängig von Jeleni bis Bozi Dar/Horni Halze bzw. Oberwiesenthal nutzbar und gespurt.
Westerzgebirge und Vogtland: Die Kammloipe ist ab Parkplatz Kielfloßgraben bis Johanngeorgenstadt gespurt. Bei Johanngeorgenstadt, Carlsfeld und auch Mühlleithen stehen mehrere gespurte örtliche Loipen zur Verfügung. Ebenso nutzbar und gespurt ist die Skimagistrale (KLM) zwischen Bublava und Jeleni südlich der Kammloipe.

Ski alpin: Dank des trockenen Wetters sind noch viele Skipisten in gutem bis sehr gutem Zustand. Einzelne Skigebiete wie Rehefeld und Schöneck öffnen am Wochenende letztmalig in dieser Saison.

Derzeit in Betrieb:
Osterzgebirge: Altenberg, Rehefeld (Sa/So)
Mittleres Erzgebirge: -
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg), Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Eibenstock, Carlsfeld
Vogtland: Schöneck (inkl. Sessellift, Sa/So), Erlbach (Sa/So), Mühlleithen (Fr/Sa/So)
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice (inkl. Sessellift), Kliny (inkl. Sessellift), Pysna, Medenec Alsovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Potucky, Pernink Velflink, Pernink Bahnhof, Bublava (inkl. Sessellift)

Am Wochenende bleibt es sonnig. Am Dienstag könnte etwas Regen die Schneelage verschlechtern. Danach ist dann aber wieder trockenes Wetter vorhergesagt mit Nachtfrost und leichten Plusgraden tagsüber.

Unverändert gute Skibedingungen im Erzgebirge

Seit Sonntag herrscht nahezu unverändertes Wetter. Die vergangenen Tage gab es viel Sonnenschein bei Nachtfrost und Temperaturen um den Gefrierpunkt tagsüber in den Kammregionen. Es sind aktuell weiterhin ca. 250 km Loipen gespurt und in einem guten Zustand. Auch viele Skigebiete bieten noch sehr gute Pistenbedingungen - seit heute ist in Sachsen fürs Skifahren kein G-Nachweis mehr erforderlich.

Schneelage: Die Schneelage hat sich seit Samstag nicht verändert. In sonnigen Bereichen hat es tagsüber zeitweise leicht getaut. Oberhalb von 800 bis 900 Metern liegt weiterhin eine überwiegend geschlossene Schneedecke, vor allem in den Wäldern. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald  38 cm, Fichtelberg 96 cm, Johanngeorgenstadt 45 cm, Carlsfeld 45 cm, Mühlleithen 35 cm. Viele Skipisten bieten zusätzlich Kunstschnee.

Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0 cm
700 m 0-5 cm
900 m 15-60 cm
1000 m 35-70 cm
Fichtelberg (1215 m) 96 cm

Skilanglauf: Skilanglauf ist immer noch sehr gut möglich im Erzgebirge und Vogtland. Oberhalb von 800 bis 900 Metern sind viele Loipen gespurt. Vor allem im westlichen Erzgebirge sind noch durchgängige Kammtouren ohne Einschränkungen machbar. Stellenweise ist der Schnee verharscht und es herrschen schnelle Bedingungen.

Osterzgebirge: Auf deutscher Seite ist zwischen Altenberg und Zinnwald im Kahleberggebiet und nahe Scharspitze gespurt. Auf tschechischer Seite ist noch die Skimagistrale zwischen Cinovec und Wittichbaude gespurt, ebenso am Pramenac. Weiter westlich sind bei Dlouha Louka im Kammbereich noch einige Loipen präpariert. Bei Seiffen/Neuhausen ist die 10-km Schwartenbergloipe noch gut nutzbar und präpariert. Übers Göhrener Tor ist ein Wechsel auf tschechische Seite möglich. Hier sind im Loipengebiet Kliny noch einzelne Loipen gespurt.
Mittleres Erzgebirge: Bei Satzung sind einzelne Loipen noch gespurt und befahrbar.
Zentralerzgebirge: Gespurt ist auf deutscher Seite ein Großteil der Loipen rund um Oberwiesenthal und Tellerhäuser. Auf tschechischer Seite ist bei Loucna, Bozi Dar, Abertamy, Horni Blatna, Pernink, Nove Hamry, Vysoka Pec und Jeleni gespurt. Die Skimagistrale ist durchgängig von Jeleni bis Bozi Dar/Horni Halze bzw. Oberwiesenthal nutzbar und gespurt.
Westerzgebirge und Vogtland: Die Kammloipe ist ab Parkplatz Kielfloßgraben bis Johanngeorgenstadt gespurt. Im Bereich Schöneck ist die Loipe nur eingeschränkt nutzbar. Bei Johanngeorgenstadt, Carlsfeld und auch Mühlleithen stehen mehrere gespurte örtliche Loipen zur Verfügung. Ebenso nutzbar und gespurt ist die Skimagistrale (KLM) zwischen Bublava und Jeleni südlich der Kammloipe. Bei Prebuz sind weitere Loipen gespurt. Bei Grünbach ist die Ganzjahresloipe präpariert, bei Erlbach ist am Hohen Brand gespurt (Bedingungen mäßig bis gut).

Ski alpin: Ab heute sind Außensportanlagen in Sachsen komplett ohne Nachweise nutzbar. Auch die Nutzung tschechischer Skigebiete ist mittlerweile problemlos möglich. Dank der kalten Temperaturen nachts wurde am Fichtelberg und bei Eibenstock sogar nochmals neuer Kunstschnee produziert. Vielfach bestehen sehr gute Bedingungen.

Derzeit in Betrieb:
Osterzgebirge: Altenberg, Schellerhau (Fr/Sa/So), Rehefeld (Sa/So)
Mittleres Erzgebirge: -
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg), Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Eibenstock, Carlsfeld
Vogtland: Schöneck (inkl. Sessellift), Erlbach (Mi/Fr/Sa/So), Mühlleithen
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice (inkl. Sessellift), Kliny (inkl. Sessellift), Pysna, Mezihori, Medenec Alsovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Jachymov Naprava, Plesivec, Potucky, Pernink Velflink, Pernink Bahnhof, Bublava (inkl. Sessellift)

Die kommenden Tage ist etwas weniger Sonnenschein angekündigt bei Dauerfrost im oberen Bergland. Zeitweise ist geringfügig etwas Neuschnee möglich. Insgesamt sollte sich die Schneelage auch in der kommenden Woche kaum ändern.

Kurzes Update: 5-10 cm Neuschnee

Gegenüber Donnerstagabend hat sich die Schneelage durch 5-10 cm Neuschnee verbessert. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald 38 cm, Fichtelberg 97 cm, Carlsfeld 55 cm.

Der Wintersportbericht vom Donnerstag ist weiterhin aktuell.

Die im Bericht am Donnerstag genannten Loipen konnten neu präpariert werden. Zusätzlich konnte bei Altenberg im Bereich Scharspitze gespurt werden. Bei Satzung sind dank des Neuschnees einige Loipen neu gespurt.

Hinsichtlich Skiliften ist dieses Wochenende im Osterzgebirge zusätzlich der Sessellift bei Rehefeld sowie der Schlepplift bei Schellerhau in Betrieb.

Je nach Region ist die kommenden Tage mit Sonne, wenig Wind und Temperaturen um den Gefrierpunkt in Kammlagen zu rechnen. Es herrschen nochmals sehr gute Bedingungen.

3G auf Skipisten in Sachsen, Wintersport in Kammlagen gut möglich

Mittlerweile hat der Wind im Erzgebirge nachgelassen. Am Mittwoch und heute am Donnerstag war es zwar mild, aber insgesamt herrschten gute Wintersportbedingungen. Seit gestern gilt auf den Skipisten in Sachsen 3G. Auch Skilanglauf ist in Kammlagen häufig noch gut möglich.

Schneelage: In windgeschützten Bereichen oberhalb von 800 bis 900 Metern liegt weiterhin eine geschlossene Schneedecke. Auf dem Fichtelberg beträgt die natürliche Schneehöhe noch 90 cm. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald  30 cm, Oberwiesenthal 40 cm, Fichtelberg 90 cm, Carlsfeld 50 cm. Viele Skipisten bieten zusätzlich Kunstschnee.

Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0 cm
700 m 0 cm
900 m 10-60 cm
1000 m 30-70 cm
Fichtelberg (1215 m) 90 cm

Skilanglauf: Vor allem im westlichen Erzgebirge zwischen Fichtelberg und Schneckenstein im Vogtland sind in den Kammlagen oberhalb von 800 bis 850 Metern noch viele Loipen gespurt und weisen gute Bedingungen auf. Die milden Temperaturen heute und gestern haben die Schneedecke wieder etwas reduziert. Für Freitag und Samstag ist etwas Neuschnee angekündigt. Damit sollte Skilanglauf am Wochenende nochmals sehr gut möglich sein. Insgesamt sind ca. 250 km Loipen gespurt und in gutem Zustand.

Osterzgebirge: Auf deutscher Seite sind nur noch im Kahleberggebiet zwischen Altenberg und Zinnwald Loipen gespurt und durchgängig nutzbar. Auf tschechischer Seite ist noch die Skimagistrale zwischen Cinovec und Wittichbaude gespurt, ebenso am Pramenac. Weiter westlich sind bei Dlouha Louka im Kammbereich noch einige Loipen präpariert. Die Schwartenbergloipe bei Seiffen/Neuhausen ist eingeschränkt befahrbar (Schlittenhunderennen am Wochenende).
Mittleres Erzgebirge: Bei Satzung sind einzelne Loipen noch befahrbar.
Zentralerzgebirge: Gespurt ist auf deutscher Seite ein Großteil der Loipen rund um Oberwiesenthal und Tellerhäuser. Auf tschechischer Seite ist bei Loucna, Bozi Dar, Abertamy, Horni Blatna, Pernink, Nove Hamry, Vysoka Pec und Jeleni gespurt. Die Skimagistrale ist durchgängig von Jeleni bis Bozi Dar/Horni Halze bzw. Oberwiesenthal nutzbar.
Westerzgebirge und Vogtland: Die Kammloipe ist ab Parkplatz Kielfloßgraben bis Johanngeorgenstadt gespurt. Im Bereich Schöneck ist die Loipe nur eingeschränkt nutzbar. Am Wochenende findet zwischen Mühlleithen und Johanngeorgenstadt der Kammlauf statt, wodurch die Loipe für Nichtteilnehmer zeitweise nur eingeschränkt nutzbar sein wird. Bei Johanngeorgenstadt, Carlsfeld und auch Mühlleithen stehen mehrere gespurte örtliche Loipen zur Verfügung. Ebenso nutzbar und gespurt ist die Skimagistrale (KLM) zwischen Bublava und Jeleni südlich der Kammloipe. Bei Prebuz und Bublava sind weitere Loipen nutzbar. Bei Grünbach (Ganzjahresloipe) und Erlbach am Hohen Brand ist Skilanglauf eingeschränkt möglich.

Skimagistrale bei Bozi Dar

Skimagistrale bei Bozi Dar, 23.02.2022


Ski alpin:
Seit dem 23.02.2022 ist in Sachsen Skifahren unter 3G-Regeln erlaubt. In Tschechien sind bereits seit 2 Wochen Skilifte ohne Einschränkungen nutzbar. Viele Skigebiete in den Kammregionen und mit künstlicher Beschneiungsanlage weisen noch sehr gute Bedingungen auf. Am Fichtelberg sind alle Pisten geöffnet. Gleiches gilt für fast alle Pisten am Keilberg auf tschechischer Seite. Telnice, Plesivec, Bublava und Schöneck bieten beispielsweise noch ein umfangreiches Pistenangebot außerhalb der Fichtelberg-Keilbergregion. Einschränkungen durch zu starken Wind sind in den kommenden Tagen nicht zu erwarten. Krankheitsbedingte Ausfälle erlauben aktuell keinen Betrieb der Fichtelberg-Schwebebahn - der Sessellift und alle Schlepplifte sind aber in Betrieb.

Derzeit in Betrieb:
Osterzgebirge: Altenberg
Mittleres Erzgebirge: -
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg), Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Eibenstock, Carlsfeld
Vogtland: Schöneck (inkl. Sessellift), Erlbach (Mi/Fr/Sa/So), Mühlleithen
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice (inkl. Sessellift), Kliny (inkl. Sessellift), Pysna, Mezihori, Medenec Alsovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Jachymov Naprava, Plesivec, Potucky, Pernink Velflink, Pernink Bahnhof, Bublava (inkl. Sessellift)

Heute Nacht soll es anfangs regnen und später schneien. Bis Samstag sind im oberen Bergland weitere leichte Schneefälle angekündigt. In den Gebieten, wo aktuell Wintersport möglich ist, sollten sich die Bedingungen verbessern.

Weiterhin wechselhafte Witterungsbedingungen

Die derzeitige Witterung ist durch viel Wind und abwechselnd milde und kühlere Temperaturen geprägt. In der Nacht gab es im oberen Bergland etwas Neuschnee. Oberhalb von 800 Metern ist Skilanglauf vielfach noch gut möglich. Auch Skilifte und Skipisten sind im oberen Bergland geöffnet.

Schneelage: Die Schneelage hat sich in den vergangenen Tagen verschlechtert. In Kammlagen liegt aber noch immer reichlich Altschnee, vor allem am Fichtelberg sowie im Westerzgebirge bei Johanngeorgenstadt und Carlsfeld. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald  30 cm, Neuhermsdorf 15 cm, Oberwiesenthal 45 cm, Fichtelberg 85 cm, Carlsfeld 53 cm. Viele Skipisten bieten zusätzlich Kunstschnee.

Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0 cm
700 m 0-12 cm
900 m 10-60 cm
1000 m 30-70 cm
Fichtelberg (1215 m) 85 cm

Skilanglauf: Oberhalb von 750 bis 850 Metern sind im Erzgebirge und Vogtland insgesamt ca. 300 km Loipen gespurt. Heruntergefallene Tannenzweige und Nadeln können die Loipenqualität beeinträchtigen. Die Loipenspuren sind teilweise eisig. Vor allem im Osterzgebirge werden die Langlaufmöglichkeiten weniger. Einzelne Loipengebiete waren in den vergangenen Tagen wegen Sturm gesperrt. Auch in den kommenden Tagen sind Beeinträchtigungen wie auch temporäre Betretungsverbote von Wäldern möglich.

Osterzgebirge: Gespurt sind Loipen im Kahleberggebiet bei Altenberg und Zinnwald. Auch die 10-km-Schwartenbergloipe ist noch befahrbar. Auf tschechischer Seite ist bei Cinovec, Nove Mesto, Dlouha Louka und Kliny gespurt.
Mittleres Erzgebirge: Bei Reitzenhain und Satzung sind Loipen befahrbar, jedoch ist witterungsbedingt nicht neu gespurt.
Zentralerzgebirge: Gespurt ist bei Oberwiesenthal und Tellerhäuser. Auf tschechischer Seite ist bei Loucna, Bozi Dar, Abertamy, Horni Blatna, Pernink, Nove Hamry und Jeleni gespurt - davon überwiegend heute früh neu. Die Skimagistrale ist noch durchgängig von Jeleni bis Bozi Dar/Oberwiesenthal nutzbar.
Westerzgebirge und Vogtland: Die Kammloipe ist ab Parkplatz Kielfloßgraben bis Johanngeorgenstadt gespurt, davon überwiegend heute früh neu. Weitere örtliche Loipen sind bei Johanngeorgenstadt, Carlsfeld und Mühlleithen nutzbar. Auf tschechischer Seite ist bei Bublava und Rolava gespurt. Die Skimagistrale (KLM) ist zwischen Bublava und Jeleni präpariert.

Kammloipe im Bereich Carlsfeld am Freitag

Kammloipe im Bereich Carlsfeld am Freitag neu präpariert

Ski alpin: Einige Skilifte sind heute im oberen Bergland in Betrieb. Aufgrund schnell wechselnder Witterung sind kurzfristige Änderungen möglich. Im Zweifel sollte man sich auf den Webseiten der einzelnen Skigebiete informieren. Zu beachten sind weiterhin auch die entsprechenden Corona-Bestimmungen.

Geöffnet:
Osterzgebirge: Altenberg, Rehefeld (Sessellift am Sonntag), Schellerhau
Mittleres Erzgebirge: -
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec, Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Tellerhäuser, Eibenstock, Carlsfeld
Vogtland: Schöneck (inkl. Sessellift), Erlbach, Mühlleithen
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice (inkl. Sessellift), Kliny (inkl. Sessellift), Pysna, Mezihori, Medenec Alsovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Potucky, Pernink Velflink, Pernink Bahnhof, Bublava (inkl. Sessellift)

Heute Nachmittag soll es relativ mild werden. Bis in Kammlagen ist Regen oder Schneeregen möglich. Montag/Dienstag sinkt dann die Schneefallgrenze wieder. Es bleibt dabei weiterhin windig.

Regen und Wind verschlechtern Wintersportbedingungen deutlich

Wintersport ist im Erzgebirge und Vogtland weiterhin möglich. Aufgrund von Sturm wird aktuell von Skilanglauf in den Wäldern abgeraten. Auch viele Skilifte, insbesondere die Sessellifte sind aufgrund der kräftigen Windböen nicht in Betrieb. Nach Wetterberuhigung sollte Wintersport in einigen Regionen auf dem Gebirgskamm noch gut möglich sein, auch wenn sich die Bedingungen in den vergangenen Tagen verschlechtert haben.

Schneelage: In windgeschützten Kammlagen oberhalb von 800 bis 900 Metern liegt immer noch reichlich Schnee. Auch auf vielen Skipisten ist noch genug Schnee vorhanden. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald  37 cm, Kühnhaide 18 cm, Oberwiesenthal 45 cm, Fichtelberg 94 cm, Carlsfeld 50 cm. Viele Skipisten bieten zusätzlich Kunstschnee.

Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0 cm
700 m 0-15 cm
900 m 0-60 cm
1000 m 30-70 cm
Fichtelberg (1215 m) 94 cm

Skilanglauf: Bei Sturm wird dringend davon abgeraten die Wälder zu betreten. Nach Wetterberuhigung sollten Skilanglauftouren im Kammloipenbereich und am Fichtelberg sowie auf tschechischer Seite bei Loucna, Bozi Dar, Pernink und südlich der Kammloipe gut möglich sein. Einschränkungen durch Windbruch sind möglich.

Ski alpin: Die meisten Skilifte waren heute nicht in Betrieb. Nach Wetterberuhigung sollten viele Skigebiete wieder öffnen können. Die Skigebiete im oberen Bergland mit Kunstschneeproduktion bieten weiterhin gute Bedingungen.

Freitagabend wird es nochmals sehr mild mit Regen bis hinauf zum Fichtelberg. Am Wochenende ist dann wieder etwas kühleres Wetter vorhergesagt. Insgesamt bleibt das unbeständige und insgesamt milde und windige Wetter die kommenden Tage erhalten.

Beste Wintersportbedingungen auf dem Erzgebirgskamm

Nach milden Temperaturen Mitte der Woche gab es gestern wieder bis zu 15 cm Neuschnee im oberen Bergland. Wintersport ist insbesondere in den Kammregionen sehr gut möglich. Bei voraussichtlich sonnigem Wetter sind rund 700 km Loipen gespurt und zahlreiche Skilifte geöffnet.

Schneelage: Momentan besteht ein starker Kontrast zwischen unterem Bergland und den Kammregionen. Während unterhalb von 650 Metern kaum Schnee vorhanden ist, beträgt die Schneehöhe auf dem Fichtelberg mittlerweile über einen Meter. Aktuelle Schneehöhen: Fichtelberg 110 cm, Zinnwald 53 cm, Neuhermsdorf 35 cm, Holzhau 25 cm, Seiffen 20 cm, Kühnhaide 34 cm, Oberwiesenthal 68 cm, Johanngeorgenstadt 70 cm, Carlsfeld 65 cm, Mühlleithen 45 cm, Grünbach 15 cm, Schöneck 25 cm. Auf den Skipisten liegt zusätzlich Kunstschnee. Im Skigebiet Klinovec wird die Schneehöhe auf den Pisten mit 90-110 cm.

Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0-4 cm
700 m 8-25 cm
900 m 45-70 cm
1000 m 60-85 cm
Fichtelberg (1215 m) 110 cm

Skilanglauf: Insgesamt sind ca. 700 Kilometer Loipen gespurt. Wie schon in den letzten Wochen gilt, dass unterhalb von 700 Metern die Schneelage für eine maschinelle Präparation häufig nicht ausreichend ist, während beispielsweise im Bereich der Kammloipe oder am Fichtelberg beste Bedingungen vorzufinden sind. Aufgrund des milden Wetters von Dienstag bis Donnerstag hat sich in mittleren Lagen die Schneelage gegenüber Wochenbeginn bzw. der Vorwoche verschlechtert. Das betrifft vor allem Südlagen und Freiflächen. Unter dichtem Nadelwald und in steileren Abfahrten ist der Schnee stellenweise hart und eisig.

Osterzgebirge: Weiterhin gespurt ist bei Altenberg, Schellerhau, Oberbärenburg, Zinnwald, Rehefeld, Neuhermsdorf, Hermsdorf, Nassau, Holzhau (teilweise), Seiffen (ohne Ortsloipe) und Neuhausen (Sa + So Schwartenberglauf). Zwischen Oberholzhau und Altenberg ist durchgängig gespurt. Auf tschechischer Seite ist bei Adolfov (teilweise), Cinovec, Nove Mesto, Dlouha Louka, Kliny, Lesna und Mezi Horzi gespurt. Die Skimagistrale (KLM) ist zwischen Mnisek und Horni Krukpa (nahe Mückentürmchen) durchgängig präpariert.
Mittleres Erzgebirge: Im Gemeindegebiet von Marienberg ist bei Rübenau, Kühnhaide, Reitzenhain, Satzung, Pobershau (eingeschränkt), Gelobtland (eingeschränkt) gespurt. Im Geyerschen Wald nahe Fernsehturm ist Skilanglauf möglich, jedoch kann nicht neu gespurt werden. Bei Jöhstadt sollte im Waldgebiet Alte Henne gespurt sein.
Zentralerzgebirge: Bei Oberwiesenthal, Tellerhäuser, Breitenbrunn, Markersbach und Neudorf sind Loipen präpariert. Bei Bärenstein sollte auch gespurt sein. Auf tschechischer Seite sind bei Loucna, Bozi Dar, Jachymov, Abertamy, Horni Blatna, Pernink, Potucky, Nove Hamry, Nejdek und Jeleni Loipen präpariert. Die Skimagistrale (KLM) ist zwischen Bublava und Horni Halze durchgehend gespurt.
Westerzgebirge und Vogtland: Die Kammloipe ist durchgängig gespurt bei sehr guten Bedingungen. Gespurt sind zudem örtliche Loipen bei Johanngeorgenstadt, Carlsfeld, Schönheide (ohne Kuhbergloipe), Mühlleithen, Klingenthal, Zwota, Tannenbergsthal, Hammerbrücke, Grünbach, Schöneck und Erbach. Ebenso gespurt ist bei Bublava, Rolava und Prebuz.

Ski alpin: Einige kleinere Skilifte ohne Kunstschneeproduktion mussten in den vergangenen Tagen schließen. Die Skigebiete im oberen Bergland mit Kunstschnee bieten weiterhin gute bis ausgezeichnete Bedingungen. Am Wochenende sind geöffnet:

Osterzgebirge: Altenberg, Geising, Schellerhau, Rehefeld (inkl. Sessellift), Holzhau
Mittelerzgebirge:
Seiffen (großer Skilift und Übungslift Sportwelt), Pobershau, Satzung, Neudorf, Crottendorf (Sa)
Fichtelberg-/Keilbergregion:
Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec, Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Tellerhäuser, Eibenstock, Carlsfeld
Vogtland: Schöneck, Erlbach, Mühlleithen
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge:
Telnice (inkl. Sessellift), Bournak (ohne Haupthang), Kliny (inkl. Sessellift), Cesky Jiretin, Pysna, Mezihori, Medenec Alsovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge:
 Jachymov Naprava, Plesivec, Potucky, Pernink Velflink, Pernink Bahnhof, Nove Hamry (Sa/So), Bublava (inkl. Sessellift)

Aktuelle Bilder der Loipengebiete Johanngeorgenstadt, Rolava, Nejdek und Horni Blatna (13.02.2022), Hermsdorf, Nove Mesto, Cinovec, Altenberg und Schellerhau (12.02.2022) sowie Klingenthal, Mühlleithen und Carlsfeld (11.02.2022):

Dieses Wochenende ist sonniges Wetter vorhergesagt, wobei es am Sonntag milder werden soll. In der kommenden Woche soll es unbeständig mit Wind und eher mild werden. Wintersport in Kammlagen sollte weiterhin gut möglich sein.

(aktualisiert)

Wintersport weiterhin gut möglich bei wechselhaften Witterungsbedingungen

Wintersport ist im Erzgebirge und Vogtland oberhalb von ca. 700 Metern weiterhin gut möglich. Einschränkungen bestehen aktuell durch recht starken Wind und Schneefall. Heute liegt die Schneefallgrenze auf 600 bis 800 Meter. Vor allem am Abend ist stärkerer Schneefall möglich.

Schneelage: Das Wetter ist weiterhin sehr wechselhaft. Gegenüber Mittwoch hat sich die Schneelage in mittleren Lagen etwas verschlechtert. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald  52 cm, Neuhermsdorf 37 cm, Kühnhaide 36 cm, Geyer 20 cm, Oberwiesenthal 58 cm, Fichtelberg 85 cm, Carlsfeld 60 cm. Viele Skipisten bieten zusätzlich Kunstschnee.

Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0 cm
700 m 10-30 cm
900 m 40-65 cm
1000 m 55-80 cm
Fichtelberg (1215 m) 85 cm

Skilanglauf: Oberhalb von 650 bis 750 Metern sind im Erzgebirge und Vogtland insgesamt ca. 700 km Loipen gespurt. Auf den Freiflächen muss mit Verwehungen gerechnet werden.

Osterzgebirge: Gespurt ist bei Oberbärenburg, Schellerhau, Altenberg, Zinnwald, Rehefeld, Neuhermsdorf, Hermsdorf, Nassau, Holzhau, Sayda, Seiffen und Neuhausen. Auf tschechischer Seite ist bei Adolfov, Cinovec, Nove Mesto, Dlouha Louka, Kliny und Lesna gespurt.
Mittleres Erzgebirge: Bei Rübenau, Kühnhaide, Reitzenhain, Satzung und Jöhstadt ist gespurt. Bei Marienberg-Gelobtland ist teilweise gespurt (Einschränkungen wegen deutschen Schülercup). Bei Geyer ist gespurt. Bei Annaberg-Buchholz Richtung Kühberg ist teilweise gespurt.
Zentralerzgebirge: Gespurt ist bei Oberwiesenthal, Tellerhäuser, Breitenbrunn, Neudorf und Markersbach. Auf tschechischer Seite ist bei Loucna, Bozi Dar, Jachymov, Abertamy, Horni Blatna, Pernink, Jeleni, Nove Hamry und Nejdek gespurt.
Westerzgebirge und Vogtland: Die Kammloipe ist gespurt. Präpariert sind weitere Loipen bei Johanngeorgenstadt, Carlsfeld, Schönheide (Kuhbergloipe nur gewalzt), Grünheide, Beerheide, Mühlleithen, Klingenthal, Tannenbergsthal, Hammerbrücke, Grünbach, Muldenberg, Schöneck und Erlbach. Auf tschechischer Seite ist bei Bublava und Rolava präpariert.

Loipe Holzhau - Dlouha Louka

Loipe Holzhau - Dlouha Louka, 05.02.2022

Ski alpin: Viele Skilifte sind im oberen Bergland in Betrieb. Es muss heute wegen Wind mit Einschränkungen beim Skiliftbetrieb gerechnet werden. Die Zufahrtsstraße von Vejpert aus zum Skigebiet Klinovec ist aktuell gesperrt wegen Verwehungen. Die Skilifte Bozi Dar Hranice sind wegen Wind außer Betrieb. Bei Eibenstock ist nur der Schlepplift in Betrieb. Die Fichtelberg Schwebebahn ist heute außer Betrieb. Es sind die aktuellen Öffnungszeiten zu beachten.

Heute geöffnet:
Osterzgebirge: Altenberg, Geising, Schellerhau, Rehefeld (inkl. Sessellift), Hermsdorf, Holzhau
Mittleres Erzgebirge: Seiffen (Übungslift Sportwelt und großer Skilift), Pobershau (Fr/Sa/So), Satzung (Fr/Sa/So), Marienberg (Fr/Sa/So), Geyersdorf (Sa/So), Bärenstein, Neudorf
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec, Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice (ab morgen wieder)
Westerzgebirge: Tellerhäuser, Eibenstock, Carlsfeld
Vogtland: Schöneck, Erlbach, Mühlleithen
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice (inkl. Sessellift), Bournak, Kliny (inkl. Sessellift), Cesky Jiretin, Pysna, Mezihori, Medenec Alsovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Jachymov Naprava, Plesivec, Potucky, Pernink Velflink, Pernink Bahnhof, Nove Hamry (Sa/So), Bublava (inkl. Sessellift)

Heute Abend ist kräftiger Schneefall in Kammlagen vorhergesagt. Morgen sinkt die Schneefallgrenze erneut. Ab Dienstagnachmittag wird es zunächst milder. Wintersport in Kammlagen sollte weiterhin gut möglich sein.

Viel Neuschnee verbessert Bedingungen nochmals

Weiterer Neuschnee führt mittlerweile zu vergleichbaren Schneehöhen wie in der vergangenen Wintersaison. Auf den Loipen oberhalb von ca. 700 Metern herrschen meist gute bis ausgezeichnete Bedingungen. Viele Skilifte, auch kleinere ohne Kunstschneeproduktion, sind aktuell in Betrieb.

Schneelage: Seit dem Wochenende sind nochmals bis zu 30 cm Neuschnee zusammengekommen. Durch den kräftigen Wind ist der Schnee recht ungleich verteilt. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald  60 cm, Neuhermsdorf 38 cm, Holzhau 45 cm, Seiffen 45 cm, Kühnhaide 45 cm, Geyer 35 cm, Annaberg-Buchholz 25 cm, Oberwiesenthal 65 cm, Fichtelberg 75 cm, Carlsfeld 65 cm, Mühlleithen 45 cm, Grünbach 30 cm, Schöneck 35 cm. Viele Skipisten bieten zusätzlich Kunstschnee.

Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 3-15 cm
700 m 20-40 cm
900 m 50-75 cm
1000 m 55-80 cm
Fichtelberg (1215 m) 75 cm

Skilanglauf: Durch den starken Wind am Wochenende kam es vereinzelt zu Windbruch. Mittlerweile sind aber größtenteils die Strecken wieder freigeräumt. Oberhalb von 650 bis 750 Metern kann maschinell präpariert werden. Meist sind die Bedingungen sehr gut, in mittleren Lagen ist der Schnee feucht und pappig. Manche Loipen wurden gestern zuletzt präpariert, durch den starken Wind sind Loipen auf den Freiflächen verweht.

Osterzgebirge: Gespurte Loipen existieren ist bei Oberbärenburg, Schellerhau, Altenberg, Zinnwald, Rehefeld, Neuhermsdorf (Bahndammloipe), Hermsdorf, Nassau, Holzhau, Sayda, Seiffen und Neuhausen. Auf tschechischer Seite ist bei Adolfov, Kliny und Lesna derzeit frisch gespurt. Bei Cinovec, Nove Mesto und Dlouha Louka wurde am Wochenende zuletzt präpariert.
Mittleres Erzgebirge: Bei Rübenau, Kühnhaide, Reitzenhain, Satzung und Jöhstadt ist gespurt. Bei Marienberg-Gelobtland ist teilweise gespurt. Bei Geyer ist gespurt. Bei Annaberg-Buchholz Richtung Kühberg ist teilweise gespurt.
Zentralerzgebirge: Gespurt ist bei Oberwiesenthal, Tellerhäuser, Rittersgrün, Breitenbrunn, Neudorf und Markersbach. Auf tschechischer Seite ist bei Bozi Dar, Abertamy, Horni Blatna, Pernink, Jeleni, Nove Hamry und Nejdek gespurt. Bei Loucna wurde am letzten Wochenende zuletzt gespurt.
Westerzgebirge und Vogtland: Die Kammloipe ist im westlichen Bereich (Schöneck, Schneckenstein, Mühlleithen) frisch gespurt, bei Carlsfeld und Johanngeorgenstadt wurde gestern gespurt. Präpariert sind weitere Loipen bei Johanngeorgenstadt, Carlsfeld, Schönheide (Kuhbergloipe nur gewalzt), Beerheide, Mühlleithen, Klingenthal, Tannenbergsthal, Hammerbrücke, Grünbach, Muldenberg, Schöneck und Erlbach. Auf tschechischer Seite ist bei Bublava und Rolava präpariert.

Höhenloipe Holzhau frisch gespurt

Höhenloipe Holzhau frisch gespurt, 01.02.2022

Ski alpin: Erstmals in diesem Winter sind der Sessellift in Rehefeld und auch der Schlepplift in Königswalde in Betrieb. Es herrschen meist gute bis sehr gute Pistenbedingungen. Wegen böigem Wind sind die Skigebiete Plesivec und Bozi Dar Hranice heute außer Betrieb. In Erlbach startet der Skibetrieb heute erst mittags.

Es sind die jeweiligen Öffnungszeiten der Skigebiete zu beachten. Aufgrund der Winterferienzeit (diese Woche Berlin/Brandenburg) sind viele kleinere Skilifte auch wochentags täglich in Betrieb. Aufgrund der vorhergesagten milderen Temperaturen kann es insbesondere bei Skipisten ohne Kunstschnee zu kurzfristigen Änderungen kommen.

Momentan geöffnet:
Osterzgebirge: Altenberg, Geising, Schellerhau, Rehefeld (inkl. Sessellift), Hermsdorf, Holzhau
Mittleres Erzgebirge: Seiffen (Übungslift Sportwelt und großer Skilift), Pobershau, Satzung (Fr/Sa/So), Marienberg, Königswalde, Bärenstein, Neudorf, Crottendorf
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec, Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice (ab morgen wieder)
Westerzgebirge: Tellerhäuser, Eibenstock, Carlsfeld
Vogtland: Schöneck, Erlbach, Mühlleithen
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice (inkl. Sessellift), Bournak, Kliny (inkl. Sessellift), Cesky Jiretin, Pysna, Mezihori, Medenec Alsovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Jachymov Naprava, Plesivec (ab morgen wieder), Potucky, Pernink Velflink, Pernink Bahnhof, Nove Hamry (Sa/So), Bublava (inkl. Sessellift)

Heute fällt noch etwas Schnee bei leichtem Frost im oberen Bergland. Am Donnerstag und Freitag soll es milder werden mit Plusgraden auch in Kammlagen, ehe dann am Wochenende wieder kältere Temperaturen und etwas Neuschnee vorhergesagt sind. Vor allem im Laufe der kommenden Woche deutet sich milderes Wetter an. Zumindest in Kammlagen ist die Schneelage aber so gut, dass auch ein paar Tage Tauwetter die Bedingungen nicht allzu stark verschlechtern sollte.

Weiterhin sehr gute Schneelage im oberen Bergland

Es bestehen weiterhin gute bis sehr gute Wintersportbedingungen im oberen Bergland. In Kammlagen beträgt die natürliche Schneehöhe bis zu einen halben Meter. Es sind auch dieses Wochenende zahlreiche Loipen gespurt und Skilifte in Betrieb. Die Witterungsbedingungen mit recht viel Wind und kurzzeitigem Tauwetter am Samstagnachmittag und -abend sind allerdings nicht optimal.

Schneelage: Gegenüber der Vorwoche hat sich die Schneelage kaum verändert. In Kammlagen hat es Anfang der Woche nur wenig getaut, während im unteren Bergland der bestehende Schnee größtenteils wieder geschmolzen ist. In den vergangenen Tagen gab es dann wieder etwas Neuschnee. Während unterhalb von 700 Metern nur eine dünne Schneedecke vorhanden ist, ist die Schneelage in 900 Metern ausgezeichnet. Aktuelle Schneehöhen: Fichtelberg 48 cm, Zinnwald 39 cm, Kühnhaide 28 cm, Geyer 22 cm, Oberwiesenthal 38 cm, Carlsfeld 45 cm. Zusätzlich bieten viele Skigebiete Kunstschnee.

Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0-5 cm
700 m 12-25 cm
900 m 30-50 cm
1000 m 35-55 cm
Fichtelberg (1215 m) 48 cm

Skilanglauf: Es sind rund 700 Kilometer Loipen im Erzgebirge und Vogtland gespurt. Je nach Höhenlage sind die Bedingungen befriedigend bis ausgezeichnet. Meist ist ab 700 bis 800 Metern Skilanglauf gut möglich. Aufgrund des windigen Wetters sind vorwiegend Loipen im windgeschützten Wald empfehlenswert.

Osterzgebirge: Gespurt sind Loipen unter anderem bei Oberbärenburg, Schellerhau, Altenberg, Zinnwald, Rehefeld, Neuhermsdorf, Hermsdorf, Nassau, Holzhau, Seiffen und Neuhausen. Auf tschechischer Seite ist bei Adolfov, Cinovec, Nove Mesto, Dlouha Louka, Kliny und Lesna gespurt. Die Skimagistrale (KLM) ist beispielsweise zwischen Horni Krukpa (Mückentürmchen) und Talsperre Flaje durchgängig gespurt.
Mittleres Erzgebirge: Bei Rübenau, Kühnhaide, Reitzenhain und Satzung ist gespurt. Bei Marienberg-Gelobtland ist bedingt gespurt. Bei Geyer ist gespurt. Zu Jöhstadt liegen keine aktuellen Informationen vor.
Zentralerzgebirge: Gespurt ist bei Oberwiesenthal, Tellerhäuser, Breitenbrunn, Bärenstein, Neudorf und Markersbach. Auf tschechischer Seite ist bei Loucna, Bozi Dar, Jachymov, Abertamy, Horni Blatna, Pernink, Potucky, Jeleni, Nove Hamry und Nejdek gespurt. Die Skimagistrale (KLM) ist zwischen Bublava und Horni Halze durchgehend gespurt.
Westerzgebirge und Vogtland: Die Kammloipe ist von Schöneck bis Johanngeorgenstadt durchgehend präpariert. Bei Johanngeorgenstadt, Carlsfeld, Schönheide (Kuhbergloipe nur gewalzt), Mühlleithen, Klingenthal, Tannenbergsthal, Hammerbrücke, Grünbach, Muldenberg, Schöneck und Erlbach sind weitere örtliche Loipen gespurt. Auf tschechischer Seite ist bei Bublava und Rolava präpariert.

Loipeneinstieg Carlsfeld Kammloipe

Loipeneinstieg nahe Kammloipe bei Carlsfeld, 27.01.22

Ski alpin: Es sind einige Skilifte in Betrieb. Aufgrund des starken Windes kann es heute und morgen zu Einschränkungen beim Liftbetrieb kommen. Auch das kurzzeitige Tauwetter heute Nachmittag kann zu kurzfristigen Änderungen führen. In Sachsen wie auch in Tschechien sind die aktuellen Bedingungen zu beachten - es gilt 2G. Manche Skigebiete wie Eibenstock empfehlen am Wochenende einen Online-Ticketkauf im voraus, da nur begrenzte Ticketkontingente zur Verfügung stehen.

Es sind die jeweiligen Öffnungszeiten der Skigebiete zu beachten. Aufgrund der Winterferien in Berlin/Brandenburg sind einige kleinere Skilifte auch wochentags täglich in Betrieb.

Derzeit sind geöffnet:
Osterzgebirge: Altenberg, Geising, Schellerhau, Rehefeld (nur Schlepplift), Hermsdorf, Holzhau
Mittleres Erzgebirge: Seiffen (nur Übungslift Sportwelt), Pobershau, Satzung, Marienberg, Bärenstein, Neudorf, Crottendorf
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec, Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Tellerhäuser, Eibenstock, Carlsfeld, Stützengrün
Vogtland: Schöneck, Erlbach, Mühlleithen
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice (inkl. Sessellift), Bournak, Kliny (inkl. Sessellift), Cesky Jiretin, Pysna, Mezihori, Medenec Alsovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Jachymov Naprava, Plesivec, Potucky, Pernink Velflink, Pernink Bahnhof, Nove Hamry (Sa/So), Bublava (inkl. Sessellift)

Bereits am Sonntag soll es im oberen Bergland wieder etwas Neuschnee geben. Die kommenden Tage ist recht unbeständiges und windiges Wetter vorhergesagt. In Kammlagen sollten die guten Bedingungen erhalten bleiben.

© wintersport-im-erzgebirge.de 2006-2023