Neben zwei kurzen Sprintloipen (je 1,15 bzw. 1,3 km) tragen die Eliteloipen den Namen Eric-Frenzel-Loipe (2,5km), Barbara-Petzold-Loipe (5km), Rene-Sommerfeld-Loipe (5km), Claudia-Künzel-Loipe (3,75km) sowie Viola-Bauer-Loipe (3,3km). Ausgangspunkt ist das Skistadion. Von hieraus führen die Loipen schlangenlinienförmig durch den Wald. Im Normalfall ist eine Spur für klassischen Skilauf präpariert, ansonsten ist der Weg für Skatingläufer gewalzt. Im Zuge der Austragung der Juniorenweltmeisterschaften im Februar/März 2020 sind auch die Loipenverläufe leicht angepasst worden, was in den abgebildeten GPS-Daten noch nicht berücksichtigt ist. Die Einbahnstraßenregelungen der Rollerbahn im Sommerbetrieb gelten nicht.

Die Loipen sind sehr schneesicher und werden bei Bedarf künstlich beschneit. Auch eine Beleuchtung ist gegeben (in Wintersportsaison 2020/2021 keine Beleuchtung). Das Betreten und Befahren der Spitzensportanlage ist in den Trainingszeiten Montag bis Samstag von 8 - 11 und 14 - 17 Uhr untersagt. Außerhalb dieser Trainingszeiten ist eine touristische Nutzung erlaubt, sofern aufgrund von Wettkampfveranstaltungen keine Sperrung vorliegt. In der Wintersportsaison 2020/2021 besteht eine kostenlose Nutzung. Ein geändertes Angebot wird es zur kommenden Saison geben.

weitere Informationen mit Loipenkarte (externer Link)

Karte wird geladen, bitte warten...

Schwierigkeitsgrad:

Schwer

Länge:

1 - 5 km

Höhenlage:

1080-1140 m

Gespurt für:

Klassisch und Skating

Loipenqualität:

5 von 5 Punkten