Nutzung von Apps zur Navigation in der Loipe

Alle Smartphones bieten mittlerweile GPS-Funktionen. Die Geräte eignen sich bei ausreichender Akkulaufzeit daher auch gut als digitale Wanderkarte und Navigationsgerät in der Natur. Karten auf OSM-Basis sind in viele populäre Apps integriert. Nachfolgend werden einige bekannte Apps vorgestellt, die sich vor allem für Skilanglauf gut eignen.

Jede App bietet dabei unterschiedliche Schwerpunkte. Auf folgende Funktionalitäten sollte man achten:

  • Spezifische Winterkarte
  • Karten offline nutzbar / downloadbar
  • Navigation und Routenplaner (ggf. speziell für Skilanglauf)
  • GPS Export/Import
  • Tourenvorschläge aus Community
  • aktuelle (Schnee-)Infos

 

Mapy.cz

Mein persönlicher Favorit als Outdoornavigationsapp zum Wandern im Sommer und Skilaufen im Winter sind die Karten von Mapy.cz. Die App (Android und iOS) bietet einen Winter-Kartenstil mit hervorragender Loipendarstellung und eine unbegrenzte Downloadfunktion für Offline-Karten inklusive Höhenlinien - das alles vollkommen kostenfrei. In Tschechien werden eigene Daten zur Loipenanzeige verwendet. Diese sind mittlerweile ziemlich akkurat. In Deutschland werden ausschließlich OSM-Daten herangezogen - nicht nur in Bezug auf Loipen, sondern auch hinsichtlich Einkehr-, Park- und Übernachtungsmöglichkeiten.

Die App eignet sich sehr gut als digitale Wanderkarte, auch eine Navigation auf Skiloipen steht zur Verfügung. Der Download und Export von GPS-Aufzeichnungen und Routen ist mittlerweile direkt in die App integriert. Der Upload von GPS-Routen ist dagegen nur über die Webseite möglich. Hierfür ist eine kostenlose Registrierung per E-Mailadresse notwendig. Das ist etwas umständlicher als bei anderen Apps.

Screenshot Mapy.cz App

Screenshot Mapy-App

Locus Map mit OpenAndroMaps (nur Android)

Eine kostenlose Alternative zu Mapy.cz für alle Nutzer von Android wäre die App Locus Map. Auch hier steht die Outdoornavigation im Vordergrund. Ein Vorteil von Locus Map ist, dass auch der Import kostenloser Karten von Drittanbietern möglich ist. OpenAndroMaps bietet kostenfreie Vektorkarten für Locus Map, welche auch Skiloipen und Skipisten enthalten. Die Karten im eigenen Locus-Store sind größtenteils kostenpflichtig. Eine Winterkarte steht unter Asamm LoMaps zur Verfügung.
 

OsmAnd

Eine weitere App ist OsmAnd. OsmAnd ist eine Art eierlegende Wollmilchsau im Bereich Navigation, indem die App sowohl eine Fahrzeugnavigation mit Offlinekarten ermöglicht als auch Navigation im Gelände mit entsprechend detaillierten Karten. Die Erweiterung für Wintersportkarten (OsmAnd Ski Map) kann separat heruntergeladen werden ohne anfallende Gebühren. Eine Navigation zum Skilaufen ist vorhanden. Die App in kostenfreier Variante ist jedoch hinsichtlich der Anzahl an Downloadkarten (Ländern) begrenzt und auch Höhenlinien sind nicht enthalten. Hier bietet OsmAnd verschiedenste Möglichkeiten über einmaligen Kauf oder im Abomodell weitere Funktionalitäten freizuschalten.
 

Komoot

Komoot ist eine der beliebtesten Apps in Deutschland fürs Fahrradfahren und Wandern. Vor allem die Routenplanung im voraus und die Auswahl an Routenempfehlungen sind sehr gut gelungen. Es finden sich auch einige Skilanglauf-Touren von anderen Nutzern. Kostenfreie Offline-Karten sind jedoch kaum vorhanden. Hier ist ein Kartenkauf fast zwingend. Ob sich der Kauf der Weltregion lohnt, muss jeder Nutzer selbst entscheiden. Zumindest können im Gegensatz zu anderen Apps wesentliche Funktionalitäten durch einmalige Kosten freigeschaltet werden, ein Abo ist nicht notwendig. Da es derzeit keinen eigenen Winter-Kartenstil gibt und auch die Planung von Skilanglauftouren auf Loipen nicht möglich ist, ist die App für Sklanglauf eher nicht geeignet.
 

Outdooractive

Outdooractive bietet ähnliche Funktionen wie Komoot. Zusätzlich besteht seit Jahren eine enge Zusammenarbeit mit Tourismusverbänden. In Kooperation mit dem Tourismusverband Erzgebirge wurde auch die Erzgebirge App entwickelt. Im Gegensatz zu Komoot existiert ein eigener, sehr gelungener Winter-Kartenstil, der auch in der kostenfreien Version bereits Loipen und Skipisten enthält. Für eine Offline-Navigation und entsprechende "Aktivitätsnetze" ist jedoch der Abschluss einer Pro-Mitgliedschaft erforderlich. Mit einem Mitgliedschaftsbeitrag für aktuell 2,50 EUR pro Monat gehört die App zumindest zu den kostenintensiveren Optionen.
 

ViewRanger

Eine bereits lange existierende Outdoor-App stellt ViewRanger dar. In der kostenfreien Variante sind auch Downloads von Offlinekarten in Ausschnitten möglich (v.a. OpenCycleMap). Der Import und Export von GPS-Dateien funktioniert auch in der kostenfreien Variante problemlos. Weitere Kartenstile gibt es im Premiumabo. Eine spezielle Winterkarte gibt es nicht, was die App für Skilanglauf weniger interessant macht. ViewRanger wurde mittlerweile von Outdooractive aufgekauft, existiert als eigenständige App aber weiter.
 

Wikiloc

Wikiloc ist eine weitere Outdoor-App vor allem mit dem Fokus auf Tourenvorschläge anderer Nutzer (u.a. auch Skilanglauftouren). In der kostenfreien Version sind unbegrenzte Downloads von Offline-Karten enthalten - der Kartenstil enthält auch Höhenlinien, ist aus meiner Sicht aber nicht so gut wie bei anderen Apps (Mapy, Komoot, Outdooractive) und verfügt über keine Winteransicht. Weitere Funktionalitäten wie Outdoornavigation sind im kostenpflichtigen Abo enthalten.
 

Kammloipe Erzgebirge/Vogtland (nur Android)

Die Arbeitsgemeinschaft Kammloipe Erzgebirge/Vogtland e.V. (kammloipe.com) bietet eine eigene kostenlose App, jedoch nur für Android. Der Mehrwert gegenüber dem Aufruf der Webseite ist jedoch begrenzt. Da die Informationen im Bereich Schöneck und Schneckenstein nicht immer aktuell sind, sollten auch andere Informationsquellen im Zweifel genutzt werden. Zur Navigation eignet sich die App nicht.
 

Erzgebirge App

Der Tourismusverband Erzgebirge bietet eine App an, die von Outdooractive betrieben und entwickelt wurde. Über die App lassen sich aktuelle Informationen zu Skigebieten, Loipen und Winterwanderwegen abrufen - Gebiete auf tschechischer Seite und mehrere kleinere Gebiete auf deutscher Seite sind nicht enthalten. Auch eine Kartendarstellung ist integriert, die bei bestehender Internetverbindung eine gewisse Navigation in der Loipe ermöglicht. Ausschnittsweise sind Offline-Downloads möglich. Bei Auswahl der OpenStreetMap-Karte sind auch die Loipenetze der Region sichtbar, ähnlich wie bei OpenSnowMap oder Mapy. Ingesamt lassen sich über die Erzgebirge App einige Funktionalitäten nutzen, die in der Outdooractive App kostenpflichtig sind.
 

Weitere Apps

Es gibt auch einige Apps, die für Alpinskifahrer infrage kommen. Hervorzuheben ist hier vor allem Skiline. Mit dieser App lassen sich Pistenkilometer, Liftfahrten, Höhenmeter, Fotos etc. erfassen, besonders bei Skigebieten, die eine Integration ins Ticketsystem ermöglichen. Weitere Apps wären u.a. Slopes, die Skiresort Ski App und die bergfex/Ski App. Für Skilangläufer mit stärkerem sportlichem Fokus (und dem Wunsch nach Leistungsvergleichen) ist die Strava-App möglicherweise interessant.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sehr viele Apps für Android und iOS existieren. Für die Navigation in der Loipe bietet Mapy.cz das beste Preis-Leistungsverhältnis, aber auch andere Apps können je nach Präferenzen und Zahlungsbereitschaft eine bessere Alternative darstellen. Sofern es um den Abruf aktueller Informationen geht, so sehe ich persönlich den Nutzen einer App als begrenzt an. Bei entsprechendem Mobilfunkempfang besteht natürlich immer die Möglichkeit online im Browser auf die Karten von wintersport-im-erzgebirge.de oder direkt auf opensnowmap.org zuzugreifen.
 

Papierkarten

Mittlerweile finden sich zu den meisten Loipengebieten Pläne im Internet - sei es zum Ausdrucken oder als App bzw. Online-Karte im Browser. Die Loipenkarten auf wintersport-im-erzgebirge.de werden zeitnah und nach bestem Wissen und Gewissen aktuell gehalten. Während sich die Pdf-Dateien besonders gut drucken und speichern lassen, bieten sich die Bilddateien (Png-Format) zum Download fürs Smartphone und die bequeme Anzeige am Bildschirm an.

Wer dennoch auf richtige physische Karten nicht verzichten mag, der findet im Folgenden eine Bewertung. Mehrere Verlage haben kostenpflichtige Karten im Angebot, die genaue Loipenverläufe abbilden und weitere nützliche Informationen beispielsweise zu Einkehrmöglichkeiten, Skiausleihe oder Skiliften enthalten.

1) Sachsenkartographie-Verlag

Die Wintersportkarten vom Sachsen-Kartographie GmbH Dresden sind die besten und aktuellsten Wintersportkarten fürs Erzgebirge. Diese enthalten Infoboxen bei vielen Skigebieten mit Schneetelefon, Bezeichnung und Länge der einzelnen Loipen. Auch die Farbgebung ist durchdacht. Einige kleinere und zum Teil auch größere Ungenauigkeiten und Fehler sind wie auch bei den anderen Verlagen allerdings enthalten.
Drei verschiedene Wintersportkarten werden angeboten:
- Osterzgebirge (Ost: Adolfov, West: Deutschgeorgenthal/Frauenstein)
- Skiregion Altenberg (erhältlich bei der Touristinfo Altenberg)
- Westerzgebirge/Vogtland mit Kammloipe und KLM (Ost: Oberwiesenthal, West: Schöneck)

Zum Mittleren Erzgebirge gab es eine Loipenkarte Stand 2006. Diese ist aber nicht mehr verfügabr und wäre auch stark veraltet.

2) Publicpress-Verlag

Der Publicpress-Verlag bot eine große Wintersportkarte für das westliche und mittlere Erzgebirge an (Stand 2008). Die Karte wurde nicht neu aufgelegt und ist wohl auch nicht mehr verfügbar.

3) Dr.-Barthel-Verlag

Die verschiedenen Wanderkarten vom Dr.-Barthel-Verlag enthalten im Vergleich zum Sachsen-Kartographie-Verlag auch die Loipen außerhalb der Kammregionen von Westerzgebirge und Osterzgebirge. Allerdings sind die Karten primär fürs Wandern im Sommer konzipiert und es bestehen insgesamt einige größere Ungenauigkeiten und fehlerhafte Angaben.

4) Kompassverlag

In den Wanderkarten vom österreichischen Kompassverlag sind ebenso Loipenverläufe eingezeichnet, wenn auch nur in leicht blauer Farbe. Auch hier gilt, dass die Karten primär für Wanderer im Sommer konzipiert sind. Zwar ist die Skimagistrale komplett eingezeichnet, bei den örtlichen Loipen bestehen jedoch größere fehlerhafte und fehlende Angaben.

5) SHOCart-Verlag

Die Karten der deutschen Verlage enthalten auch die meisten Loipen auf tschechischer Seite. Einige wichtige Loipengebiete wie Nove Hamry, Bozi Dar, Lesna und Dlouha Louka sind jedoch nicht oder nur unvollständig dargestellt. Hier empfiehlt sich der Erwerb tschechischer Karten oder die Beschränkung auf im Internet bereitgestellte Pläne. Ich habe mir die Wintersportkarte Krusne Hory vom tschechischen SHOCart-Verlag gekauft. Zwar deckt die Karte fast das gesamte Erzgebirge ab, in der mir vorliegenden Auflage von 2007 sind aber wichtige Loipengebiete wie Lesna oder Dlouha Louka noch gar nicht eingezeichnet. Auf deutscher Seite sind viele Loipen sehr fehlerhaft oder ebenfalls nicht eingezeichnet. Die Skimagistrale (SM) ist östlich von Bozi Dar nicht enthalten. Ich kann einen Kauf dieser Karte nicht empfehlen.

6) Loipenkarte Krušné hory Ost (über www.krusne-hory.org)

Die Tourismusagentur in Kliny hat für den Bezirk Usti nad Labem vor Beginn der Wintersportsaison 2012/2013 eine neue Loipenkarte erstellen lassen. Die Karte ist sehr kompakt (Maßstab 1:70000). Es sind die Loipen in Tschechien von Bozi Dar im Westen bis Adolfov im Osten abgebildet einschließlich der Loipen auf deutscher Seite im Grenzbereich. Die Karte ist in vielen Hotels und Infozentren im böhmischen Osterzgebirge erhältlich. Die Darstellung auf deutscher und tschechischer Seite entspricht dem Stand 2012 (gebietsweise leichte Anpassungen seitdem). Damals erfolgte auch eine Abstimmung mit wintersport-im-erzgebirge.de vor allem hinsichtlich der Loipenverläufe auf deutscher Seite.

7) Loipenkarte Krušné hory West (über krusnehoryaktivne.cz)

Seit Januar 2016 ist eine Loipenkarte für den Bezirk Karlsbad in vielen Tourismuszentren erhältlich. Es handelt sich um einen Karte im A3-Format als Abreißblock. Auch Loipen auf deutscher Seite von Oberwiesenthal bis Schöneck sind enthalten. Es handelt sich um eine sehr genaue und korrekte Darstellung - die Punkte mit orangenen Loipenschildern sind eingezeichnet und erleichtern die Orientierung. Herausgeber ist die Agentur PRVNÍ KRUŠNOHORSKÁ o.p.s., die für den Kreis Karlsbad die Koordination der Loipenpräparation übernimmt. Auch hier erfolgte eine Abstimmung mit wintersport-im-erzgebirge.de und lokalen Skivereinen.