Willkommen auf Wintersport-im-Erzgebirge.de!

Das umfassende Portal über Wintersport im Erzgebirge und Vogtland

Skilanglauf

Ski alpin

Nur wenig Wintersport möglich

Insgesamt ist es im Erzgebirge weiterhin zu mild für die Jahreszeit. Einzelne Skigebiete sind noch geöffnet, auch wenn der Schnee eher schwer und feucht ist.

Schneelage: Auf dem Fichtelberg beträgt die natürliche Schneehöhe noch 14 cm. Damit sind selbst in höchsten Kammlagen nur noch Schneereste vorhanden.

Skilanglauf: Skilanglauf ist derzeit nicht möglich.

Ski alpin: Das Angebot hat sich gegenüber der Vorwoche nochmals deutlich verschlechtert. Am Fichtelberg ist der Skibetrieb mittlerweile komplett eingestellt wie auch ansonsten auf sächsischer Seite. Selbst in Tschechien gibt es nur noch wenige Optionen und am Keilberg ist der Bereich bei Neklid mittlerweile geschlossen. Immerhin sind es hier noch 14 km geöffnete Skipisten. Erstaunlich ist, dass im kleinen Skigebiet Nove Hamry u reky noch recht lange ein Skibetrieb möglich war, aber dort ist am Wochenende Saisonabschluss.

Skigebiete mit geöffneten Skiliften:

Osterzgebirge: -
Mittleres Erzgebirge: -
Fichtelberg-/Keilbergregion: Klinovec (Keilberg), Bozi Dar Novako, Oberwiesenthal (Höhenlift am 25.2.)
Westerzgebirge: -
Vogtland: -
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge: -
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Potucky, Nove Hamry u reky (Sa/So)

Die jeweiligen Öffnungszeiten sind zu beachten. Kurzfristige Änderungen aufgrund der Wetterlage sind möglich.

Zwar stellt sich die Großwetterlage etwas um mit voraussichtlich deutlich trockenerer, jedoch weiterhin milder Witterung. Weniger Regen sollte zumindest den Schmelzprozess verlangsamen. Ein Wintereinbruch im Erzgebirge bleibt auch Anfang März sehr unwahrscheinlich.

Weiterhin milde Wetterlage

Seit Mittwoch hat sich das Angebot geöffneter Skipisten nochmals reduziert. Vor allem der Regen in der vergangenen Nacht hat dem noch vorhandenen Schnee auf den Skipisten weiter zugesetzt. Insgesamt ist die Schneelage für Mitte Februar derzeit äußerst bescheiden.

Schneelage: Auf dem Fichtelberg beträgt die natürliche Schneehöhe noch ca. 25 cm. Ansonsten sind auch die Kammlagen von Erzgebirge und Vogtland schneefrei.

Skilanglauf: Skilanglauf ist derzeit nicht möglich. Ob die 1,6 km lange Kunstschneestrecke am Kiel bei Mühlleithen noch durchgängig fahrbar ist, ist nicht bekannt.

Ski alpin: Auf deutscher Seite ist das Pistenangebot mittlerweile deutlich reduziert. So ist am Fichtelberg nur noch an der Himmelsleiter und am Höhenlift Skifahren möglich und bei Eibenstock und Schöneck nur noch an den Zauberteppichen für Skischulbetrieb. Durch die milden Temperaturen ist derzeit keine Kunstschneeproduktion möglich. Somit schmilzt der vorhandene Schnee mehr oder weniger stark ab. Die Skigebiete Klinovec und Potucky können noch vergleichsweise große Schneereserven aufweisen. Am Keilberg sind immerhin noch 23 km Skipisten nutzbar. Das ist derzeit mit großem Abstand das beste Angebot für Skifahrer im Erzgebirge.

Skigebiete mit geöffneten Skiliften:

Osterzgebirge: -
Mittleres Erzgebirge: -
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg), Bozi Dar Novako
Westerzgebirge: Eibenstock (nur Zauberteppich)
Vogtland: Schöneck (nur Zauberteppich)
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Měděnec Alšovka (bis 18.02.)
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Potucky, Nove Hamry u reky, Bublava (inkl. Sessellift)

Die jeweiligen Öffnungszeiten sind zu beachten. Kurzfristige Änderungen aufgrund der Wetterlage sind möglich.

Auch in den kommenden Tagen ist keine grundlegende Änderung der Wetterlage vorhergesagt.

Reduziertes Angebot offener Skipisten

Insgesamt ist es weiterhin mild. Seit Montag mussten einige Skigebiete schließen. Es sind aber noch Skipisten geöffnet.

Schneelage: In höchsten Kammlagen oberhalb von 1050 Metern sind in den windgeschützten Wäldern noch ein paar Schneereste vorhanden.

(Natur-)Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0 cm
700 m 0 cm
900 m 0 cm
1000 m 0-5 cm
Fichtelberg (1215 m) 38 cm

Auf vielen Skipisten liegt maschineller Schnee.

Skilanglauf: Die 1,6 km Kunstschneeloipe am Kiel bei Mühlleithen ist weiterhin mit Einschränkungen noch nutzbar. Ansonsten ist Skilanglauf derzeit nicht mehr möglich. Ein paar Schneereste im Bereich der Oberwiesenthaler Skiarena sind noch vorhanden.

Ski alpin: Vor allem die Skigebiete Klinovec und Potucky können noch vergleichsweise große Schneereserven aufweisen. Am Keilberg sind immerhin noch 25 km Skipisten nutzbar. Auf deutscher Seite haben Oberwiesenthal, Schöneck und Eibenstock noch geöffnet.

Skigebiete mit geöffneten Skiliften:

Osterzgebirge: -
Mittleres Erzgebirge: -
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg), Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Eibenstock
Vogtland: Schöneck
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Měděnec Alšovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Potucky, Nove Hamry u reky, Bublava

Die jeweiligen Öffnungszeiten sind zu beachten. Kurzfristige Änderungen aufgrund der Wetterlage sind möglich.

Auch in den kommenden Tagen bleibt es mild.

Weiterhin wenig winterlich

Die Gesamtwetterlage ist momentan weiterhin durch milde Temperaturen und zeitweise Regen geprägt. Kurzzeitig gab es ab Mittwochnachmittag bis Donnerstagvormittag Neuschnee entlang einer Luftmassengrenze. Mittlerweile ist es aber wieder mild mit Regen bis hinauf zum Fichtelberg.

Schneelage: Oberhalb von ca. 1050 Metern ist in den windgeschützten Wäldern noch etwas Altschnee vorhanden. Insgesamt hat sich die Schneedecke aber auch in höchsten Kammlagen seit letzter Woche nochmals reduziert.

(Natur-)Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0 cm
700 m 0 cm
900 m 0 cm
1000 m 0-15 cm
Fichtelberg (1215 m) 50 cm

Auf vielen Skipisten liegt zusätzlich maschineller Schnee.

Skilanglauf: Skilanglauf ist derzeit nicht mehr möglich. Ein paar Schneereste im Bereich der Oberwiesenthaler Skiarena sind noch vorhanden. Diese sind aber stellenweise stark vereist. Die 1,6 km Kunstschneeloipe am Kiel bei Mühlleithen ist mit Einschränkungen derzeit noch nutzbar.

Ski alpin: Einige Skigebiete weisen weiterhin eine gute Schneelage auf. Es gibt aber auch Skipisten, die mittlerweile aufgrund der anhaltend milden Temperaturen geschlossen werden mussten.

Folgende Gebiete haben am Wochenende geöffnet:

Osterzgebirge: -
Mittleres Erzgebirge: -
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg), Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Eibenstock
Vogtland: Schöneck, Mühlleithen
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice, Kliny, Měděnec Alšovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Potucky, Pernink Bahnhof, Nove Hamry u reky, Bublava

Die jeweiligen Öffnungszeiten sind zu beachten. Kurzfristige Änderungen aufgrund der Wetterlage sind möglich.

Es bleibt vorerst weiterhin mild, zeitweise mit Regen und Wind. Auch kommende Woche ist keine grundlegende Änderung der Wetterlage vorhergesagt.

Mildes Wetter, Skilifte in Betrieb

Insgesamt hat sich die Schneelage gegenüber letztem Wochenende leicht verschlechtert. Es sind aber noch immer viele Skilifte in Betrieb und dank Kunstschnee sind vielerorts auch noch genug Reserven vorhanden.

Schneelage: In Kammlagen in 900 Meter Höhe sind stellenweise noch Schneereste vorhanden. Oberhalb von ca. 1050 Metern ist in den windgeschützten Wäldern noch eine größere Altschneedecke vorhanden.

(Natur-)Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0 cm
700 m 0 cm
900 m 0-5 cm
1000 m 0-30 cm
Fichtelberg (1215 m) 65 cm

Auf vielen Skipisten liegt zusätzlich maschineller Schnee.

Skilanglauf: Unmittelbar am Fichtelberg ab dem Parkplatz an der Oberwiesenthaler Skiarena ist Skilanglauf mit Einschränkungen noch möglich und wurde gestern frisch gespurt (ca. 12 km, u.a. Höhenloipe, Rollerbahn/Sudetenweg, Eliteloipen). Auch östlich am benachbarten Keilberg liegt im Bereich einzelner Loipen noch Altschnee und wurde heute teilweise neu gespurt (ca. 7 km Richtung Wirbelstein/Meluzina). Bei Mühlleithen am Kiel existiert eine kleine Kunstschneeloipe (vorwiegend für Wettkämpfe, dieses Wochenende Sachsenmeisterschaften).

Ski alpin: Das Angebot geöffneter Skilifte ist weiterhin relativ groß. Einzelne kleinere Skigebiete wie Lößnitz mussten zwar schließen. Insbesondere die Skigebiete Oberwiesenthal, Klinovec und Plesivec bieten aber nach wie vor eine große Auswahl geöffneter Skipisten. Teilweise liegt bis zu einem Meter maschineller Schnee auf den Skipisten.

Folgende Gebiete haben am Wochenende geöffnet:

Osterzgebirge: Altenberg
Mittleres Erzgebirge: Pobershau (heute Wettkampf)
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg), Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Eibenstock, Carlsfeld
Vogtland: Schöneck, Mühlleithen, Erlbach (heute Wettkampf)
Nördlicher Erzgebirgsrand: Augustusburg
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice, Český Jiřetín, Kliny, Mezihori, Měděnec Alšovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Potucky, Pernink Bahnhof, Pernink Velflink, Nove Hamry u reky, Bublava

Die jeweiligen Öffnungszeiten sind zu beachten. Kurzfristige Änderungen aufgrund der Wetterlage sind möglich.

Dieses Wochenende ist mildes Wetter vorhergesagt, teilweise auch mit Regen bis in Kammlagen. Auch kommende Woche bleibt es voraussichtlich mild. Insgesamt werden sich dadurch die Wintersportbedingungen verschlechtern.

Viele Skilifte in Betrieb trotz milder Witterung

Tauwetter in den vergangenen Tagen hat die Wintersportbedingungen für Skilanglauf verschlechtert. Dank Kunstschnee und der vorangegangenen kalten Witterungsphase sieht es hinsichtlich geöffneter Skilifte und Skipisten deutlich besser aus. Hier besteht weiterhin ein recht umfangreiches Angebot bei überwiegend guten Bedingungen.

Schneelage: In Kammlagen in 900 Meter Höhe sind in den Wäldern noch Schneereste vorhanden. Nur oberhalb von ca. 1050 Metern ist stellenweise noch eine größere Altschneedecke vorhanden.

(Natur-)Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0 cm
700 m 0 cm
900 m 0-5 cm
1000 m 0-30 cm
Fichtelberg (1215 m) 70 cm

Auf vielen Skipisten liegt zusätzlich maschineller Schnee.

Skilanglauf: Unmittelbar am Fichtelberg ab dem Parkplatz an der Oberwiesenthaler Skiarena ist Skilanglauf mit Einschränkungen noch ganz gut möglich (u.a. Höhenloipe, Rollerbahn, Eliteloipen). Auch östlich am benachbarten Keilberg liegt im Bereich einzelner Loipen noch Altschnee (nicht frisch gespurt).

Ski alpin: Das Angebot geöffneter Skilifte ist weiterhin relativ groß. Aufgrund der derzeitigen Wetterlage sind kurzfristige Änderungen möglich. Wochentags ist nicht jeder Skilift täglich in Betrieb.

Folgende Gebiete haben heute bzw. am Wochenende geöffnet:

Osterzgebirge: Altenberg, Geising (Sa/So)
Mittleres Erzgebirge: Pobershau (Fr/Sa/So)
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg), Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Eibenstock, Carlsfeld (Sa/So)
Vogtland: Schöneck, Mühlleithen, Erlbach (Sa/So)
Nördlicher Erzgebirgsrand: Augustusburg, Lößnitz (ab Sa)
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice, Český Jiřetín (Sa/So), Kliny, Mezihori, Měděnec Alšovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Potucky, Pernink Bahnhof, Pernink Velflink, Nove Hamry u reky (Sa/So), Bublava

Die jeweiligen Öffnungszeiten sind zu beachten.

Dieses Wochenende soll sich das Wetter beruhigen bei relativ viel Sonnenschein aber milden Temperaturen. Nachhaltiges Winterwetter ist auch in der kommenden Woche nicht in Sicht.

Kurzes Update: Tauwetter verschlechtert Bedingungen

Regen bis in Kammlagen und starker Wind haben den vorhandenen Naturschnee heute vielfach wegtauen lassen.

Skilanglauf: Bis gestern waren die Verhältnisse in Kammlagen noch stabil. Aktuell ist Skilanglauf nur noch in bewaldeten Höhenlagen ab 1050 Metern gut möglich (u.a. Höhenloipe, Eliteloipen am Fichtelberg, teilweise Loipen östlich vom Keilberg).

Ski alpin: Skigebiete mit Kunstschneeunterstützung bieten häufig noch viel Schnee. Oberwiesenthal, Klinovec oder auch Eibenstock sind täglich geöffnet. Aufgrund von Wind oder mangelnder Nachfrage pausieren einzelne Skigebiete aktuell den Betrieb bis zum Wochenende. Im Zweifel sollte man sich tagesaktuell auf den verlinkten Webseiten der Skigebiete informieren.

Am Wochenende ist recht schönes Wetter vorhergesagt. Durchgreifendes Winterwetter mit Neuschnee ist dagegen vorerst nicht in Sicht.

Gute Wintersportbedingungen nach Neuschnee

Anfang der Woche fiel etwas Neuschnee. Nach Eisregen in der Nacht auf Donnerstag gab es dann vor allem am Donnerstag selbst nochmals weiteren Neuschnee. Insgesamt sind die Wintersportbedingungen rein auf Naturschnee noch nicht optimal, aber viele Loipen sind wieder gespurt. Sehr gute Bedingungen herrschen auf vielen Skipisten, die dank Kunstschnee eine größere Auflage bieten.

Schneelage: Die Schneehöhen im Erzgebirge betragen verbreitet 10 bis 20 cm. Insgesamt unterscheiden sich die Schneehöhen zwischen Erzgebirgsvorland und den Kammregionen nicht allzu stark. Über 20 cm Schnee sind es nur oberhalb von 1000 Metern am Fichtelberg sowie in den Kammlagen des Osterzgebirges zwischen Seiffen und Altenberg. Aktuelle Schneehöhen: Altenberg 20 cm, Zinnwald 26 cm, Neuhermsdorf 21 cm, Seiffen 22 cm, Chemnitz 12 cm, Kühnhaide 18 cm, Marienberg 11 cm, Annaberg-Buchholz 13 cm, Oberwiesenthal 15 cm, Fichtelberg 80 cm, Carlsfeld 17 cm.

(Natur-)Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 6-15 cm
700 m 7-20 cm
900 m 10-25 cm
1000 m 10-50 cm
Fichtelberg (1215 m) 80 cm

Auf vielen Skipisten liegt zusätzlich maschineller Schnee.

Skilanglauf: Bereits am Dienstag konnten einzelne Loipen im Osterzgebirge wieder präpariert werden. Insgesamt sind derzeit ca. 500 km Loipen gespurt oder gewalzt. Die Bedingungen sind aufgrund der geringen Schneehöhen häufig nicht optimal. Meist besteht eine feste, gut durchgefrorene untere Schneeschicht durch Eisregen, wodurch trotz geringer Mengen die Schneedecke recht stabil ist. Aufgrund der Schneelage sind im östlichen Erzgebirge tendenziell mehr Loipen gespurt als im westlichen Gebirgsraum.

Osterzgebirge: Bei Altenberg, Schellerhau, Oberbärenburg und Zinnwald sind die Loipen größtenteils gespurt oder zumindest gewalzt. Auch der Skiwanderweg Zinnwald ist frisch gespurt. Ebenso präpariert ist bei Rehefeld, Neurehefeld, Hermsdorf, Neuhermsdorf, Nassau, Frauenstein, Seiffen und Neuhausen. Die Bahndammloipe ist teilweise gespurt. Die Höhenloipe und einzelne weitere Loipen bei Holzhau sind präpariert. Bei Seiffen und Neuhausen ist mit den Schwartenbergloipen, der Sportloipe und der Ortsloipe fast das gesamte Loipennetz gespurt. Auf tschechischer Seite ist zwischen Nove Mesto und Cinovec die Skimagistrale gespurt, ebenso die Sportloipen bei Nove Mesto, Anschluss Moldava und ab Freitagnachmittag auch Richtung Mückentürmchen. Weiter östlich ist bei Adolfov und Petrovice/Tisa gespurt. Bei Kliny ist seit Freitagnachmittag im grenznahen Bereich Richtung Mnisek und Göhrener Tor präpariert (ca. 25 km). Rund um Lesna sind ca. 25 km Loipen gespurt. Auch bei Mezihori oberhalb des Skilifts ist gespurt. Bei Dlouha Louka kann wegen Totalschadens am Spurgerät bis auf Weiteres nicht präpariert werden.
Mittleres Erzgebirge: Bei Olbernhau ist die Loipe gespurt und gewalzt. Bei Marienberg Gelobtland auf der Wiese am Rätzteich und am Katzenstein bei Pobershau sind kleine Loipen gespurt. Bei Kühnhaide und Rübenau sind die Loipen gespurt und ebenso ist bei Satzung das Loipennetz gespurt. Bei Jöhstadt und Grumbach sind die Loipen gewalzt und gespurt. Die Einsiedler Loipe bei Chemnitz ist gespurt. Bei Schlettau ist eine kleinere Runde gewalzt.
Zentralerzgebirge: Bei Oberwiesenthal sind einige Loipen gespurt. Unmittelbar am Fichtelberg ist auch noch Altschnee vorhanden. Die HMT bei Markersbach ist gewalzt und teilweise gespurt. Auf tschechischer Seite konnten recht viele Loipen neu präpariert werden. Gespurt ist bei Bozi Dar (inkl. Anschlüsse Tellerhäuser und Halbemeile), Loucna/Klinovec, Medenec, Abertamy, Horni Blatna, Pernink und Jeleni. Die Skimagistrale ist von Jeleni bis Bozi Dar nahezu durchgehend präpariert.
Westerzgebirge und Vogtland: Bei Johanngeorgenstadt und Carlsfeld wurde bis Freitagabend die Kammloipe frisch gewalzt und wo möglich auch gespurt, ebenso die Anschlüsse und Ortsloipen bei Carlsfeld. Ab Mühlleithen Richtung Carlsfeld und im Bereich Kielfloßgraben - Schneckenstein ist die Kammloipe gewalzt. Die Rollerbahn bei Johanngeorgenstadt ist präpariert. Bei Mühlleithen am Kiel existiert eine 2 km lange, präparierte Loipe mit zusätzlichem Kunstschnee (am Wochenende Wettkampfbetrieb). Die Ortsloipe Mühlleithen ist präpariert. Die Klingenthaler Sonnenloipe ist präpariert. Die Nachtloipe bei Hammerbrücke inkl. Anschluss zur Kammloipe ist gewalzt, ebenso die Allwetterloipe bei Grünbach (gewalzt/gespurt). Auch bei Schöneck ist bei dünner Auflage teilweise gewalzt. Auf tschechischer Seite ist die Skimagistrale (KLM) ab Bublava bis Jeleni gewalzt/gespurt. Auch der Anschluss Richtung Weitersglashütte über den Frühbusser Pass ist präpariert sowie Loipen rund um Prebuz.

Ski alpin: Derzeit besteht ein umfangreiches Angebot geöffneter Skilifte und Skipisten. Insgesamt konnten die kalten Temperaturen zur Öffnung weiterer Skipisten genutzt werden. Im Skigebiet Klinovec sind erstmals in dieser Saison nahezu alle Pisten geöffnet. Als reine Naturschneehänge sind nur Marienberg, Lengefeld, Satzung, Geyersdorf, Olbernhau, Rehefeld und Schellerhau geöffnet.

Folgende Gebiete haben heute bzw. am Wochenende geöffnet:

Osterzgebirge: Altenberg, Geising, Schellerhau, Rehefeld (Sa), Holzhau
Mittleres Erzgebirge: Seiffen, Olbernhau (Sa/So), Lengefeld, Pobershau, Marienberg, Satzung, Geyersdorf (Sa/So), Neudorf
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg), Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Eibenstock, Carlsfeld, Johanngeorgenstadt (ab Sa)
Vogtland: Schöneck, Mühlleithen, Erlbach
Nördlicher Erzgebirgsrand: Augustusburg, Falkenau, Lößnitz
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice, Bournak (Stürmer), Český Jiřetín, Kliny, Mezihori, Pysna, Měděnec Alšovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Jachymov Novako, Potucky, Pernink Bahnhof, Pernink Velflink, Nove Hamry u reky, Bublava

Die jeweiligen Öffnungszeiten sind zu beachten. Kurzfristige Änderungen sind möglich.

Dieses Wochenende ist sehr schönes Winterwetter vorhergesagt. Ab Montag soll es zumindest zeitweise wieder deutlich milder werden, mit Wind und Regen bis in Kammlagen. Insbesondere die Langlaufmöglichkeiten werden sich dadurch wahrscheinlich wieder deutlich reduzieren.

(aktualisiert am Samstag, 20.01.2024, 10:30 Uhr)

Gutes Angebot geöffneter Skilifte

In den vergangenen Tagen herrschte kaltes Winterwetter - leider ohne Neuschnee. Viele Skigebiete konnten reichlich Kunstschnee produzieren und bieten sehr gute Pistenverhältnisse. Skilanglauf ist dagegen ausschließlich oberhalb von 1000 Metern unmittelbar am Fichtelberg möglich.

Schneelage: Die Schneelage ist gegenüber letztem Wochenende unverändert. Regional besteht weiterhin eine dünne Schneedecke von einem Zentimeter. Oberhalb von 900 bis 1000 Metern liegt teilweise noch Altschnee. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald 1 cm, Oberwiesenthal 2 cm, Fichtelberg 65 cm.

(Natur-)Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0-1 cm
700 m 0-1 cm
900 m 0-10 cm
1000 m 7-40 cm
Fichtelberg (1215 m) 65 cm

Auf vielen Skipisten liegt zusätzlich maschineller Schnee.

Skilanglauf: Unmittelbar am Fichtelberg ab dem Parkplatz an der Oberwiesenthaler Skiarena bestehen relativ gute Langlaufbedingungen mit kleinen Einschränkungen. Ca. 10 km Loipen sind gespurt (u.a. Höhenloipe, Rollerbahn, Eliteloipen). Auch östlich am benachbarten Keilberg konnten einzelne Wege Richtung Meluzina (Wirbelstein) gespurt werden, ebenso am Waldrand oberhalb des Zechengrunds ab dem Grenzübergang.

Ski alpin: Das Angebot geöffneter Skilifte und die Bedingungen auf den Pisten haben sich seit dem letzten Wochenende wieder deutlich verbessert. Auch im unteren Bergland sind die Skihänge bei Augustusburg, Falkenau und ab Samstag bei Lößnitz geöffnet. Gleichzeitig sind am Fichtelberg wieder alle beschneibaren Pisten geöffnet, nachdem das Angebot zuletzt noch deutlich eingeschränkt werden musste.

Folgende Gebiete haben heute bzw. am Wochenende geöffnet:

Osterzgebirge: Altenberg, Geising (ab Sa), Holzhau
Mittleres Erzgebirge: Seiffen (verkürzte Piste), Pobershau (oberer Lift ab Sa)
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg), Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Eibenstock, Carlsfeld (ab Sa)
Vogtland: Schöneck, Mühlleithen, Erlbach (So)
Nördlicher Erzgebirgsrand: Augustusburg, Falkenau, Lößnitz (ab Sa)
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice, Bournak (Stürmer, ab Sa), Český Jiřetín (ab Sa), Kliny, Mezihori, Měděnec Alšovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Potucky, Pernink Bahnhof, Pernink Velflink (ab Sa), Nove Hamry u reky (ab Sa), Bublava

Die jeweiligen Öffnungszeiten sind zu beachten. Kurzfristige Änderungen sind möglich.


Skihang Milda bei Lößnitz, © Stadt Lößnitz

Am Wochenende und zu Beginn der neuen Woche sind leichte Schneeschauer vorhergesagt. Insgesamt bleibt es kalt. Ab Mittwoch sind die Vorhersagen noch sehr unsicher. Mildes Wetter mit Regen aber auch kräftigere Schneefälle sind möglich.

Wieder deutlich kälter aber wenig Schnee

Seit heute ist es wieder deutlich kälter im Erzgebirge und oberen Vogtland. Leider kam der Wetterumschwung ohne nennenswerte Schneefälle. Einige Skigebiete sind dank Kunstschnee geöffnet. Weitere Skigebiete und Skipisten werden im Laufe der nächsten Tage wieder öffnen können. Skilanglauf ist ausschließlich unmittelbar am Fichtelberg oberhalb von 1000 Metern möglich.

Schneelage: Regional besteht eine dünne Schneedecke von einem Zentimeter. Oberhalb von 900 bis 1000 Metern liegt noch Altschnee. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald 1 cm, Oberwiesenthal 2 cm, Fichtelberg 65 cm.

(Natur-)Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0-1 cm
700 m 0-1 cm
900 m 0-10 cm
1000 m 7-40 cm
Fichtelberg (1215 m) 65 cm

Auf vielen Skipisten liegt zusätzlich maschineller Schnee.

Skilanglauf: Unmittelbar am Fichtelberg ab dem Parkplatz an der Oberwiesenthaler Skiarena bestehen teils recht gute Langlaufbedingungen mit kleinen Einschränkungen. Ca. 10 km Loipen sind gut nutzbar (u.a. Höhenloipe, Rollerbahn). Auf den Eliteloipen (mit Kunstschneeunterstützung) findet dieses Wochenende der Langlauf Continental Cup statt.

Ski alpin: In den vergangenen Tagen mussten einige Skigebiete durch anhaltenden Regen ihr Angebot einschränken. Am Fichtelberg ist derzeit nur an der Himmelsleiter geöffnet. Einige Skigebiete in Tschechien wie Klinovec, Potucky und Kliny bieten aber auch aktuell ein recht umfangreiches Angebot bei guten Bedingungen. Die kommenden Tage versprechen kalte Temperaturen mit sehr guten Bedingungen für Kunstschneeproduktion. Daher sollte sich das Angebot und die Bedingungen wieder deutlich verbessern.

Osterzgebirge: Altenberg (ab 10.1.)
Mittleres Erzgebirge: -
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg), Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Eibenstock (nur Zauberteppich, ab 8.1. mit Schlepplift)
Vogtland: -
Nördlicher Erzgebirgsrand: Augustusburg (ab 9.1.), Falkenau (ab 10.1.)
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec (1 Sessellift), Potucky, Pernink Bahnhof
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Kliny (inkl. Sessellift), Měděnec Alšovka

Die jeweiligen Öffnungszeiten sind zu beachten. Am kommenden Wochenende öffnen voraussichtlich weitere Skigebiete, u.a. Lößnitz, Geising, Schöneck, Erlbach (So) und Bublava.

Die kommenden Tage ist kaltes Winterwetter angekündigt. Neuschnee ist vorerst nicht in Sicht.

(aktualisiert am 10.10.2024)

Milder Jahreswechsel, heute Neuschnee

Neuschnee in Kammlagen heute Vormittag verbessert kurzzeitig die Wintersportbedingungen. Allerdings soll die kommenden Tage nochmals mildes Wetter folgen. Skilanglauf ist am Fichtelberg eingeschränkt noch möglich. Einige Skilifte sind in Betrieb.

Schneelage: Im oberen Bergland gab es in der Nacht und heute früh bis zu 12 cm Neuschnee. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald 8 cm, Oberwiesenthal 11 cm, Fichtelberg 62 cm, Carlsfeld 10 cm.

(Natur-)Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0 cm
700 m 0 cm
900 m 5-20 cm
1000 m 8-35 cm
Fichtelberg (1215 m) 62 cm

Auf vielen Skipisten liegt zusätzlich maschineller Schnee.

Skilanglauf: Der Neuschnee allein reicht noch nicht für eine maschinelle Präparation. In Gebieten mit Altschneegrundlage wie unmittelbar am Fichtelberg sollten die Bedingungen heute aber ganz gut sein.

Osterzgebirge: -
Mittleres Erzgebirge: -
Zentralerzgebirge: Unmittelbar am Fichtelberg ist Skilanglauf auf einzelnen Strecken noch möglich - heute bei Neuschnee auch mit ganz guten Bedingungen. Mit den angekündigten Regenfällen heute Abend und morgen könnte sich das aber wieder schnell ändern.
Westerzgebirge und Vogtland: Ab Weitersglashütte nahe der Talsperre Carlsfeld sind heute Langlauftouren ohne gespurte Loipe möglich, sobald Tauwetter einsetzt aber dann nicht mehr.

Ski alpin: Mehrere Skigebiete sind weiterhin geöffnet. Am Fichtelberg und Keilberg sind noch viele Skipisten nutzbar.

Osterzgebirge: -
Mittleres Erzgebirge: -
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg, Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Eibenstock (nur Zauberteppich, ab 3.1. wieder)
Vogtland: -
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec (1 Sessellift), Potucky, Pernink Bahnhof, Bublava (nur eine Skipiste, ohne Sessellift, bis 2.1.)
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice (inkl. Sessellift, nur bis 2.1.), Kliny (inkl. Sessellift), Mezihori (bis 2.1.), Měděnec Alšovka (bis 2.1.)

Die jeweiligen Öffnungszeiten sind zu beachten. Kurzfristige Änderungen aufgrund der Wetterlage sind möglich.

Heute Abend ist Regen bis in höchste Kammlagen angekündigt. Auch die kommenden Tage bleibt es mild mit recht viel Regen, der nur oberhalb von 1000 Metern kurzzeitig in Schnee übergehen soll. Dadurch sollten sich bis Freitag die Bedingungen verschlechtern. Ab dem kommenden Wochenende soll sich die Großwetterlage umstellen mit deutlich kälteren Temperaturen. Ob und wie viel Neuschnee fällt, bleibt abzuwarten.

Starkes Tauwetter zu Weihnachten

Am 23. Dezember führten starke Schneefälle zu kurzzeitig sehr großen Schneehöhen. Am Abend waren es in den Hochlagen des Osterzgebirges bis zu 75 cm Neuschnee. Leider ging anschließend der Schnee in Regen über. Starker Wind und hohe Temperaturen haben von dem Schnee am 23.12. nur noch wenig übrig gelassen. Skilanglauf ist nur noch eingeschränkt in den Hochlagen möglich. Alpiner Skisport funktioniert auf einigen Kunstschneepisten noch recht gut.

Schneelage: Auf dem Fichtelberg ist die Schneehöhe innerhalb von 2 Tagen von 112 cm auf 75 cm gesunken. Selbst in den Kammlagen ist der Schnee auf den Feldern und Wiesen vielfach abgetaut. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald 13 cm, Fichtelberg 75 cm.

(Natur-)Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0 cm
700 m 0-10 cm
900 m 0-20 cm
1000 m 0-30 cm
Fichtelberg (1215 m) 75 cm

Auf vielen Skipisten liegt zusätzlich maschineller Schnee.

Skilanglauf: Skilanglauf ist aktuell nur noch eingeschränkt möglich. In den Wäldern und an den ostseitigen Waldrändern oberhalb von 800 Metern liegt teilweise noch Schnee. Der Schnee ist sehr feucht, teilweise muss mit schneefreien Flächen oder Wasserpfützen gerechnet werden.

Osterzgebirge: Gestern wurde bei Cinovec, Nove Mesto und Adolfov noch neu gespurt, im Kahleberggebiet bei Zinnwald sind einzelne Schneisen gewalzt. Zumindest teilweise sollten diese Strecken heute noch befahrbar sein. Es muss aber mit starken Einschränkungen gerechnet werden.
Mittleres Erzgebirge: -
Zentralerzgebirge: Bei Oberwiesenthal und Loucna wurde gestern nochmals gespurt, bei Bozi Dar teilweise heute. Skilanglauf ist nur eingeschränkt möglich. Am Fichtelberg sind einige Loipen noch fahrbar, aber einzelne schneefreie Stellen und verschmutzte Bereiche sowie ein recht harter Untergrund führen zu keinen besonders guten Bedingungen (im Verhältnis noch am besten ist der Bereich vom Tellerhäuser Skiwanderweg zwischen Bächelhütte und der Loipe zur Skiarena, die Rollerbahn und die Höhenloipe im Bereich der Wellenschaukel).
Westerzgebirge und Vogtland: Im Bereich Carlsfeld/Weitersglashütte nahe der Talsperre ist Skilanglauf noch möglich. Vor allem weiter westlich im Vogtland hatte es am 23.12. schon eher getaut und hier ist Skilanglauf nicht mehr möglich.

Ski alpin: Einige Skigebiete mit Kunstschnee sind geöffnet, auch wenn das massive Tauwetter hier auch Spuren hinterlassen hat. Am Fichtelberg und im Skigebiet Klinovec sind noch viele Skipisten geöffnet.

Derzeit geöffnet:
Osterzgebirge: -
Mittleres Erzgebirge: -
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg), Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Eibenstock
Vogtland: Mühlleithen
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice (inkl. Sessellift), Kliny (inkl. Sessellift), Mezihori, Měděnec Alšovka
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Potucky, Pernink Bahnhof, Bublava

Die jeweiligen Öffnungszeiten sind zu beachten. Kurzfristige Änderungen aufgrund der Wetterlage sind möglich.

Winterwetter mit Neuschnee ist derzeit nicht in Sicht. Zumindest bis zum Jahreswechsel bleibt es mild.

Hier noch aktuelle Loipenbilder vom Fichtelberg am 27.12.2023:

© wintersport-im-erzgebirge.de 2006-2023