Willkommen auf wintersport-im-erzgebirge.de!

Das umfassende Portal über Wintersport im Erzgebirge und Vogtland

Skilanglauf

Ski alpin

Sehr mildes Wetter verschlechtert Bedingungen

Nach einer kurzen kühleren Phase mit etwas Neuschnee in Kammregionen ist es seit Freitag wieder sehr mild geworden. Auf dem Fichtelberg beträgt die natürliche Schneehöhe noch knapp 10cm. Ansonsten ist kein Naturschnee vorhanden. Auf den Skipisten sieht die Situation dank Kunstschnee etwas besser aus.

Skilanglauf: Kurzzeitig war am Donnerstag unmittelbar am Fichtelberg neu gespurt. Aufgrund des Tauwetters sind die Loipen derzeit aber nicht mehr nutzbar. Auch die kleine Kunstschneeloipe in Seiffen ist weggeschmolzen.

Ski alpin: Das sehr milde Wetter verschlechtert auch die Bedingungen auf den Skipisten stark. Bitte beachten Sie zusätzlich die tagesaktuellen Informationen der einzelnen Skigebiete. Einzelne Skigebiete bleiben auch geschlossen, um den derzeit noch vorhandenen Schnee zu schonen.

Osterzgebirge: –
Mittelerzgebirge: –
Nördlicher Erzgebirgsrand: –
Fichtelberg-/Keilbergregion: Fichtelberg/Oberwiesenthal, Keilberg/Klinovec, Bozi Dar Novako
Westerzgebirge: –
Vogtland: Mühlleithen, Schöneck (unter Vorbehalt)
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Bournak, Telnice, Kliny (ohne Sessellift), Medenec
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Potucky, Bublava (ohne Sessellift)

Bis einschließlich Montag bleibt es sehr mild mit weiterem Regen zeitweise bis hinauf zum Fichtelberg. Ab Dienstag ist deutlich kälteres Wetter vorhergesagt. Bis Donnerstag wären nach aktuellen Prognosen über 20cm Neuschnee in Kammlagen möglich. Die genaue Wetterentwicklung ist abzuwarten.

Verbesserung der Bedingungen auf Skipisten dank Kunstschnee

Natuschnee ist weiterhin Mangelware im gesamten Erzgebirgsraum. In höchsten Kammlagen sind Schneereste vorhanden. Auf dem Fichtelberg beträgt die Schneehöhe 16cm. Besser sieht es auf einigen Skipisten aus. In der vergangenen Woche konnte vielfach beschneit werden. Auf den Pisten beträgt die Schneehöhe bis zu einen halben Meter.

Skilanglauf: Skilanglauf ist derzeit nicht möglich.

Ski alpin: Gegenüber der Vorwoche haben sich die Bedingungen verbessert. Einige Skigebiete konnten wieder öffnen oder ihr Pistenangebot ausbauen. Am Keilberg konnte endlich auch die Jachymovska-Skipiste auf der Südseite geöffnet werden. Am Fichtelberg ist die Piste an der Himmelsleiter endlich offen.

Osterzgebirge: Altenberg
Mittelerzgebirge: Pobershau
Nördlicher Erzgebirgsrand: Augustusburg
Fichtelberg-/Keilbergregion: Fichtelberg/Oberwiesenthal, Keilberg/Klinovec, Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Carlsfeld, Eibenstock
Vogtland: Erlbach (heute Landesjugendspiele), Mühlleithen, Schöneck (nur Schießhausberg)
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Bournak, Telnice, Kliny (ohne Sessellift)
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Pernink Velflink, Pernink Bahnhof, Potucky, Bublava (ohne Sessellift)

Kommende Woche soll sich die Wetterlage umstellen (Wind, Regen/Schnee). Im oberen Bergland könnte es auch kräftiger schneien, allerdings sind auch Tauwetterphasen möglich. Die genaue Wetterentwicklung bleibt abzuwarten.

© wintersport-im-erzgebirge.de 2005-2021