Winter im April mit bis zu 30 cm Neuschnee

Mittwoch, 7. April 2021 - Wintersportbericht

Kräftige Schneeschauer seit Montagnachmittag bringen den Winter ins Erzgebirge zurück. Damit ist auch Wintersport im oberen Bergland teils sehr gut möglich (Rodeln, Skilanglauf, Snowkiting, Skifahren mit Tourenski). Die Osterferien bringen eine bessere Schneelage als zu Weihnachten.

Schneelage: Der Neuschnee beträgt 7 bis 30 cm. In geschützten Kammlagen existiert zudem eine feste Altschneedecke. Aktuelle Schneehöhen: Fichtelberg 83 cm, Zinnwald 23 cm, Geyer 17 cm, Annaberg-Buchholz 15 cm, Crottendorf 23 cm, Oberwiesenthal 20 cm, Carlsfeld 35 cm. Im unteren Bergland taut der Schnee bei Sonnenschein schnell wieder.

Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 5-15 cm
700 m 8-25 cm
900 m 18-50 cm
1000 m 20-60 cm
Fichtelberg (1215 m) 83 cm

Skilanglauf: Aufgrund von Nutzungsverträgen mit dem Forst werden einige Loipen im April nicht mehr gespurt, auch wenn die Schneelage ein Spuren prinzipiell zulässt. Gute Bedingungen herrschen vor allem in Kammlagen, wo noch Altschnee vorhanden ist.

Osterzgebirge: Im Kahleberggebiet bei Altenberg und Zinnwald sind einige Schneisen frisch gespurt.
Zentralerzgebirge: Gespurt sind derzeit einige Loipen am Fichtelberg bei Oberwiesenthal nahe der Skiarena. Auf tschechischer Seite ist bei Bozi Dar, Abertamy, Pernink, Nove Hamry und Jeleni nochmals gespurt worden. Die Skimagistrale zwischen Jeleni und Pernink ist gespurt.
Westerzgebirge und Vogtland: Die Kammloipe ist zwischen Großem Rammelsberg und Weitersglashütte nochmals frisch gespurt (Loipenabschnitt Carlsfeld), ebenso einzelne örtliche Loipen nahe der Talsperre bei Carlsfeld. Am Freitag soll auch das Loipennetz von Johanngeorgenstadt (Familienloipe, Kammloipe, Skimagistrale) gespurt werden.

Bereits am Freitag soll es wieder etwas milder werden. Am Wochenende bleibt es recht mild, eventuell auch mit etwas Regen. Für kommenden Dienstag deutet sich aktuell aber nochmals Neuschnee an.

(Bericht aktualisiert am Donnerstag, 08.04.2021)

© wintersport-im-erzgebirge.de 2006-2021