Wieder Neuschnee im April

Samstag, 9. April 2022 - Wintersportbericht

Teils kräftiger Schneefall von Freitag auf Samstag hat die Bedingungen für Wintersport wieder verbessert. In den Tagen davor war es dagegen mild. Insgesamt hat sich die Schneelage gegenüber dem letzten Wochenende wenig verändert. Am Keilberg ist Skifahren noch gut möglich.

Schneelage: Die Neuschneemengen betragen 8-15 cm in Kammlagen. Der Schnee ist feuchter als letztes Wochenende. In höchsten Kammlagen ist gebietsweise immer noch Altschnee vorhanden. Auf dem Fichtelberg beträgt die Schneehöhe rund 70 cm.

Skilanglauf: Präpariert ist derzeit noch ein Teil der Eliteloipen am Fichtelberg. Andere Oberwiesenthaler Loipen wie die Höhenloipe sind befahrbar, aber nicht mehr gespurt. Auch bei Carlsfeld/Weitersglashütte ist Skilanglauf aktuell möglich, neu präpariert ist nicht. Frisch präpariert werden konnte dagegen nochmals auf tschechischer Seite die Skimagistrale zwischen Bahnhof Pernink und Jeleni. Vor allem in Richtung Pernink ist größtenteils noch eine stabile Altschneegrundlage vorhanden (siehe Loipenbilder vom letzten Sonntag). Eine Skilanglauftour vom Bahnhof Pernink bis zum Gasthaus Henneberg oberhalb von Johanngeorgenstadt sollte mit leichten Einschränkungen gut möglich sein.

Ski alpin: Am Keilberg (Klinovec) sind auf der Nordseite noch 7 km Skipisten geöffnet und Skilifte in Betrieb. Für April ist noch eine sehr gute Schneeauflage vorhanden.

Am Wochenende sind noch einzelne Schneeschauer möglich. Mitte kommender Woche soll es dann wieder deutlich milder werden. Ein Skibetrieb am Keilberg bis Ostern wird noch gut möglich sein.

© wintersport-im-erzgebirge.de 2006-2022