Weiterhin sehr mildes Wetter

Freitag, 6. Januar 2023 - Wintersportbericht

Das Erzgebirge ist aktuell schneefrei. In den vergangenen Tagen hat es immer wieder zeitweise geregnet bis hinauf in höchste Kammlagen. Einige wenige Skipisten sind noch nutzbar.

Skilanglauf: Skilanglauf ist nicht möglich.

Ski alpin: Gestern musste am Keilberg der Skibetrieb eingestellt werden. Mehrtägige Unterbrechungen des Skibetriebs im Januar/Februar wegen Schneemangel gab es dort die letzten 15 Jahre nicht. Gleichzeitig ist erstaunlich, dass in einigen tiefer gelegenen Gebieten noch immer Skilifte laufen können. Das größte Angebot bietet aktuell Bublava, aber hier ist die Schneeauflage teils schon sehr dünn (ab 07.01. geschlossen). Am besten sind die Bedingungen derzeit im kleinen Skigebiet Potucky nahe Johanngeorgenstadt.

Aktuell geöffnet (Öffnungszeiten und kurzfristige Änderungen beachten):

Osterzgebirge: -
Mittleres Erzgebirge: -
Fichtelberg-/Keilbergregion: -
Westerzgebirge: -
Vogtland: -
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Kliny (nur K1)
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Potucky, Bublava (nur bis 06.01.)

Zumindest auf Höhe vom Fichtelberg sollte in der kommenden Woche der Niederschlag öfters, aber nicht durchgehend in Schnee übergehen. Nachhaltiges Winterwetter ist vorerst nicht in Sicht.

© wintersport-im-erzgebirge.de 2006-2022