Turbulentes Wetter mit Schnee, Wind und bald wieder Regen

Freitag, 22. Dezember 2023 - Wintersportbericht

Seit Mittwoch ist das Wetter sehr wechselhaft, teilweise mit Regen bis in Kammlagen, teilweise mit Neuschnee im oberen Bergland. Aktuell schneit es teils kräftig. Starker Wind führt zu Einschränkungen beim Betrieb der Skilifte.

Skisport ist derzeit mit entsprechenden Einschränkungen durch Wind und Neuschnee möglich. Einige Skilifte haben geöffnet und auch Skilanglauf ist zumindest am Fichtelberg möglich.

Schneelage: Schneeschauer führen auch in tieferen Lagen zu einer kleinen neuen Schneedecke. Altschnee ist ansonsten nur noch in Kammlagen vorhanden. Auf Höhe Fichtelberg ist die Schneehöhe im Vergleich zur Vorwoche sogar etwas angestiegen. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald 16 cm, Oberwiesenthal 15 cm, Fichtelberg 67 cm, Carlsfeld 25 cm.

(Natur-)Schneehöhen je Höhenlage:

500 m 0-2 cm
700 m 0-5 cm
900 m 5-25 cm
1000 m 15-35 cm
Fichtelberg (1215 m) 67 cm

Auf vielen Skipisten liegt zusätzlich maschineller Schnee, auf dem Skihang bei Potucky beispielsweise 50cm.

Skilanglauf: Relativ frisch gespurt wurden gestern die Loipen am Fichtelberg bei Oberwiesenthal. Bei Loucna wurde am Mittwoch neu präpariert. Andere Loipen wie z.B. bei Carlsfeld wurden letztes Wochenende zuletzt präpariert. Aufgrund der starken Winde wird heute abgeraten in den Wäldern langlaufen zu gehen. Abgebrochene Zweige, Zapfen und Nadeln können allgemein die Loipenqualität beeinträchtigen.

Osterzgebirge: Skilanglauf ist momentan nur noch sehr eingeschränkt bei Zinnwald und Cinovec möglich.
Mittleres Erzgebirge: -
Zentralerzgebirge: Gut befahrbar sind einige Loipen bei Oberwiesenthal und Tellerhäuser. Auch auf tschechischer Seite bei Bozi Dar, Loucna, Jachymov, Abertamy, Horni Blatna, Pernink und Jeleni ist Skilanglauf möglich, aber nicht bzw. nur bei Loucna neu präpariert. Unmittelbar am Fichtelberg ist die Schneelage noch ziemlich gut.
Westerzgebirge und Vogtland: Die Kammloipe ist zwischen Kielfloßgraben und Johanngeorgenstadt mit teils größeren Einschränkungen noch befahrbar. Relativ gut ist die Schneelage noch bei Carlsfeld sowie auch auf tschechischer Seite südlich des Kranichseegebiets.

Ski alpin: Nur noch Skigebiete mit modernen Beschneiungsanlagen haben geöffnet. Aufgrund der starken Winde sind heute allerdings einige Skigebiete geschlossen, so auch die kompletten Skigebiete Klinovec, Bozi Dar Hranice und Plesivec. Am Fichtelberg ist heute nur am Haupthang geöffnet, in Schöneck nur am Schießhausberg.

Osterzgebirge: Altenberg, Holzhau (ab 23.12.)
Mittleres Erzgebirge: -
Fichtelberg-/Keilbergregion: Oberwiesenthal/Fichtelberg, Klinovec (Keilberg, ab 23.12.), Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice (ab 23.12.)
Westerzgebirge: Eibenstock (ab 23.12.), Carlsfeld (ab 23.12.)
Vogtland: Mühlleithen, Schöneck
Nördlicher Erzgebirgsrand: -
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec (ab 23.12.), Potucky, Nové Hamry U řeky (Sa), Bublava
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice (inkl. Sessellift), Kliny (inkl. Sessellift), Mezihori, Měděnec Alšovka

Die jeweiligen Öffnungszeiten insbesondere rund um Weihnachten sind zu beachten. Kurzfristige Änderungen aufgrund der Wetterlage sind möglich.

Heute schneit es zeitweise noch kräftig im oberen Bergland. Morgen sind vor allem im Osterzgebirge sehr große Neuschneemengen vorhergesagt. Der Schnee soll allerdings bis zum späten Abend in Regen übergehen. Über Weihnachten und wahrscheinlich auch die Tage danach bleibt es sehr mild. Je nachdem wie viel Neuschnee fällt und wie viel Regen anschließend, könnte Wintersport trotzdem regional gut möglich sein. Zumindest einige Skigebiete sollten genug Schneereserven vorweisen.

© wintersport-im-erzgebirge.de 2006-2023