Momentan kein Wintersport möglich

Samstag, 5. Dezember 2020 - Wintersportbericht

Nach kalten Temperaturen der vergangenen Tage ist es aktuell im Erzgebirge wieder etwas milder. Nur in Gipfellagen liegt stellenweise noch etwas Schnee, der für Wintersport aber nicht ausreicht. Unter normalen Umständen hätte an diesem Wochenende verbreitet die Skisaison beginnen können. Einige Skigebiete konnten über mehrere Tage hinweg die Skipisten beschneien, auf tschechischer Seite unter anderem im Skigebiet Klinovec, Bozi Dar, Potucky, Pernink, Bublava und Bournak. Auch auf deutscher Seite wurde auf Depot unter anderem bei Altenberg, Eibenstock und am Fichtelberg beschneit.

In der Tschechischen Republik ist eine Öffnung der Skigebiete unter strengen Auflagen ab 18. Dezember geplant. Eine Einreise nach Tschechien aus Deutschland ist zu touristischen Zwecken inkl. sportlicher Aktivitäten jedoch weiterhin nicht erlaubt. Auf sächsischer Seite erscheint eine Öffnung der Skilifte im Dezember aufgrund der weiterhin hohen Fallzahlen derzeit ausgeschlossen.

Somit bleibt die Hoffnung auf viel Naturschnee und wenigstens gespurte Loipen für Skilanglauf. Auch hier wären jedoch die Ausgangsbeschränkungen auf Basis der sächsischen Corona-Verordnung zu beachten, die sportliche Aktivitäten bei einer Inzidenz von über 200 pro 100.000 Einwohnern nur im Umkreis von 15 Kilometern des Wohnbereichs gestattet. Momentan liegt dieser Wert nur im Vogtlandkreis unterhalb dieser Schwelle.

Kommende Woche soll es wieder kälter werden im Erzgebirge. Größere Neuschneemengen sind vorerst aber eher unwahrscheinlich.

© wintersport-im-erzgebirge.de 2006-2021