⇒ StartseiteSkilanglauf ⇒ Westerzgebirge und Vogtland
 
   
 
        
Startseite
  wintersport-im-erzgebirge.de Facebook-Seite StartseiteKarteÜbersicht Ski AlpinLoipenübersichtSonstiger WintersportSkischulenTipps | LinksGästebuchKontakt 

  • » Schnellsuche




Loipen Westerzgebirge und Vogtland


Das Vogtland mit großen Teilen des Westerzgebirges ist ein äußerst beliebtes Wintersportgebiet. Generell verläuft hier, anders als im Mittel- und Osterzgebirge, die deutsch-tschechische Grenze recht genau auf Höhe des Gebirgskamms bzw. verschiebt sich bei Klingenthal sogar nach Süden. Die großflächigen Waldgebiete sind ideal zum Skilanglauf. Dabei zählt die 36 Kilometer lange Kammloipe zu den schneesichersten Loipen im gesamten deutschen Mittelgebirgsraum. Sie verbindet die Wintersportzentren Schöneck, Klingenthal-Mühlleithen und Johanngeorgenstadt und führt durch das Gebiet des "sächsischen Sibiriens". Zusammen mit einigen örtlichen Loipen und Skiwanderwegen kommt man auf eine Gesamtlänge des Loipennetzes von rund 200 Kilometern. Zusätzlich bestehen weiter nördlich Loipen bei Auerbach, Schönheide, Eibenstock und Schwarzenberg, die nicht direkt an die Kammloipe angebunden sind. Gleiches gilt für die Loipen und Skiwanderwege von Erlbach südlich des Kammloipengebiets.


Westerzgebirge und Vogtland
 

- Loipen Johanngeorgenstadt
- Loipen Wildenthal
- Loipen Carlsfeld und Weitersglashütte
- Loipen Eibenstock
- Loipen Schönheide, Steinberg, Stützengrün, Wernesgrün (Kuhberggebiet)
- Loipen Auerbach (Ortsteile Grünheide, Schnarrtanne und Beerheide)
- Loipen Morgenröthe-Rautenkranz (Ortsteil Sachsengrund)
- Loipen Bublava
- Loipen Klingenthal und Mühlleithen
- Loipen Hammerbrücke, Tannenbergsthal und Schneckenstein
- Loipen Grünbach und Muldenberg
- Loipen Zwota
- Loipen Schöneck und Kottenheide
- Loipen Erlbach


Neben den hier aufgeführten Loipengebieten existieren teilweise noch weitere regelmäßig und unregelmäßig gespurte Skiwanderwege bei Pöhla, Bermsgrün/Jägerhaus, Bockau, Sosa und Zschorlau, die von örtlichen Skivereinen gepflegt werden. Auch am Spiegelwald nördlich von Schwarzenberg (auch dem Mittelerzgebirge zurechenbar) sind häufig Skilangläufer unterwegs.

- Loipengebiet Schwarzenberg/Bermsgrün/Jägerhaus:
Der Skiclub Schwarzenberg spurt im Winter regelmäßig Loipen mit einem Motorschlitten. Ausgangspunkt ist die momentan geschlossene Gaststätte Jägerhaus (Straße Schwarzenberg - Sosa). Am Wochenende besteht an einer Skihütte in Jägerhaus auch eine Imbissmöglichkeit. Die Loipe führt von Jägerhaus Richtung Bermsgrün. Die Loipenstrecke befindet sich in einer Höhenlage von 630-800m Höhe.

- Loipengebiet Sosa (Sonnenloipe):
Oberhalb von Sosa wird eine "Sonnenloipe" gespurt. Die Loipe führt überwiegend am Waldrand bzw. auf dem Feld entlang. Mittels Holzstangen ist der Weg markiert.

- Skitourengebiet Spiegelwald/Bernsbach/Beierfeld-Grünhain:
Dieses Langlaufgebiet befindet sich zwischen Zwönitz und Schwarzenberg im mittleren bzw. westlichen Erzgebirge. Richtige maschinell gespurte Loipen gibt es in der Regel nicht. Trotzdem besteht ein relativ hohes Aufkommen an Skilangläufern zumindest bei schönem Winterwetter. Auf dem Spiegelwald gibt es die Spiegelwaldbaude als Einkehrmöglichkeit einschließlich Aussichtsturm, vielfach besteht eine herrliche Panoramasicht aufs Westerzgebirge. Der Motorsportclub Grünhain ist besonders engagiert im Skikjöring. Die Spuren der Motorschlitten können teilweise zum Skilanglauf genutzt werden. Beliebt sind vor allem Touren rund um den Spiegelwald, nördlich am Waldrand oberhalb von Grünhain sowie auf der Höhe nördlich von Bernsbach. Theoretisch sind auch längere Touren im Wald in Richtung Schatzenstein, Elterlein und Geyer möglich. Einige Waldwege werden jedoch aufgrund von Forstarbeiten im Winter geräumt. Unter www.spiegelwald.de findet man eine Webcam, welche über das aktuelle Wetter informiert. Die Loipenstrecken befinden sich in einer Höhenlage von 630-730m Höhe.




Hinweis zur Loipencharakteristik:

Allgemeine Schneesicherheit

Neben der Höhenlage (in der Regel gilt der tiefste Punkt der Strecke als Gradmesser) kann es auch eine Rolle spielen, ob durch Sonne, Wind oder Föhneinfluss der Schnee weniger lang liegen bleibt.
Windgeschützte Loipen im Wald auf breiten Wegen bieten meist die höchste Schneesicherheit. Die Angaben sind in Relation zur allgemeinen Höhenlage des Erzgebirges bzw. Vogtlands als Mittelgebirge zu sehen. Absolute Schneesicherheit gibt es auch im Januar nicht.

nicht schneesicher nicht schneesicher
weniger schneesicher weniger schneesicher                                                        
relativ schneesicher relativ schneesicher
schneesicher schneesicher
sehr schneesicher sehr schneesicher


Allgemeine Loipenqualität

Das wichtigste Kriterium ist die Häufigkeit der maschinellen Präparation, vorausgesetzt es liegt genug Schnee. Eine Rolle spielt aber auch, ob moderne Doppelspuren gezogen werden oder nur mit einem Motorschlitten die Loipe aufgefahren wird.
Achtung! Die Bewertung sagt nichts über den aktuellen Loipenzustand aus. Aktuelle Skilanglaufinformationen findet man auf der Startseite oder den verlinkten Internetseiten.

in der Hauptsaison täglich / sehr häufig mit modernen Fahrzeugen gespurt der Hauptsaison täglich / sehr häufig mit modernen Fahrzeugen gespurt
häufig, mit modernen Fahrzeugen gespurt häufig, mit modernen Fahrzeugen gespurt
regelmäßig gespurt regelmäßig gespurt
meist nur an Wochenenden / Hauptsaison gespurt meist nur an Wochenenden / Hauptsaison gespurt
selten und unregelmäßig gespurt selten und unregelmäßig gespurt
keine Angabe zuverlässige Informationen fehlen, möglicherweise wird nicht mehr maschinell gespurt


Schwierigkeitsgrad

Der hier angegebene Schwierigkeitsgrad kann von der offiziellen Ausschilderung abweichen. Einfache Loipen sind in der Regel für Anfänger geeignet, während mittelschwere Loipen die Fähigkeit zum Bremsen voraussetzen. Schwere Loipen sollten nur erfahrene Läufer in Angriff nehmen.



 
© 2006-2016 by wintersport-im-erzgebirge.de