Winter nur in Kammlagen

Seit Mittwoch gab es in Kammlagen etwas Neuschnee. Winterlich ist es derzeit nur oberhalb von 850 bis 950 Metern. Weiter unterhalb fiel der Niederschlag meist als Regen. Auf den Skipisten am Keilberg und am Fichtelberg herrschen gute Bedingungen. Auch einige Skilanglaufloipen sind gespurt.

Schneelage: Nur oberhalb von 800 bis 900 Metern ist eine geschlossene Schneedecke vorhanden. In geschützten Lagen oberhalb von 900 Metern findet man eine kompakte Altschneegrundlage mit ca. 10 cm Neuschnee vor. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald 19cm, Fichtelberg 47cm, Carlsfeld 20cm.

Schneehöhen je Höhenlage (Naturschnee):

500 m 0 cm
700 m 0-3 cm
900 m 8-25 cm
1000 m 10-35 cm
Fichtelberg (1215 m) 47 cm

Einige Skipisten bieten zusätzlich Kunstschnee.

Skilanglauf: Aktuell sind ca. 120 Kilometer Loipen frisch gespurt. Auf deutscher Seite sind die besten Einstiegspunkte Oberwiesenthal (Parkplatz am Fichtelberg), Tellerhäuser, Weitersglashütte, Carlsfeld und mit Einschränkungen Johanngeorgenstadt und Zinnwald.

Osterzgebirge: Im Kahleberggebiet oberhalb von Altenberg sowie ab Zinnwald/Cinovec Richtung Wittichbaude auf tschechischer Seite sind Skilanglauftouren mit leichten Einschränkungen gut möglich (nicht frisch gespurt). Zwischen Cinovec und Nove Mesto soll heute Abend neu gespurt werden. Bei Dlouha Louka wurden gestern im Kammbereich ca. 20 Kilometer Loipen frisch gespurt. Bei Seiffen (Sportwelt Preußler) ist eine 800 Meter lange Loipe präpariert.
Mittelerzgebirge:
Zentralerzgebirge: Bei Oberwiesenthal und Tellerhäuser sind Loipen frisch gespurt. Am Fichtelberg oberhalb von 1000 Metern herrschen gute bis sehr gute Skilanglaufbedingungen. Ebenso gespurt ist auf tschechischer Seite. Bei Bozi Dar, Abertamy, Horni Blatna, Pernink und Jeleni wurden heute einige Loipen frisch präpariert. Ein Einstieg ins Loipennetz von Bozi Dar ist beispielsweise ab Tellerhäuser sehr gut möglich. Die Skimagistrale ist zwischen Jeleni und Bozi Dar / Fichtelberg größtenteils gespurt.
Westerzgebirge und Vogtland: Die Kammloipe ist zwischen Johanngeorgenstadt und dem Sattel Rammelsberg gut befahrbar. Neu gespurt werden kann aktuell nicht. Ebenso gut möglich sind Langlauftouren rund um die Talsperre bei Carlsfeld.

Ski alpin: Die Bedingungen am Fichtelberg und am Keilberg haben sich in den letzten Tagen verbessert. Tiefer gelegene Skigebiete konnten von der Wetterlage nicht profitieren. Hier haben sich die Bedingungen eher verschlechtert.

Osterzgebirge: Altenberg (mit starken Einschränkungen)
Mittelerzgebirge:
Nördlicher Erzgebirgsrand:
Fichtelberg-/Keilbergregion: Fichtelberg/Oberwiesenthal, Keilberg/Klinovec, Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice/Za Prahou
Westerzgebirge: Tellerhäuser, Carlsfeld
Vogtland: Mühlleithen
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice, Kliny (ohne Sessellift), Mezihori, Medenec
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Pernink, Potucky, Bublava (ohne Sessellift)

Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Informationen einzelner Skigebiete.

Heute herrschen recht gute Wintersportbedingungen. Vom Wochenende ist der Samstag mit hoher Wahrscheinlichkeit der bessere Tag für Wintersport. Am Sonntag ist Regen zeitweise bis hinauf zum Fichtelberg angekündigt. Erst Mitte kommender Woche wird es dann wohl wieder kälter.

Mildes Wetter verschlechtert Bedingungen deutlich

Das milde Wetter der vergangenen Tage hat die Wintersportbedingungen vielerorts deutlich verschlechtert.

Schneelage: In Kammlagen oberhalb von 800 bis 1000 Metern existiert noch Altschnee. Die Schneedecke ist jedoch durchbrochen. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald 18cm, Fichtelberg 35cm, Carlsfeld 15cm.

Schneehöhen je Höhenlage (Naturschnee):

500 m 0 cm
700 m 0 cm
900 m 0-20 cm
1000 m 0-25 cm
Fichtelberg (1215 m) 35 cm

Einige Skipisten bieten zusätzlich Kunstschnee.

Skilanglauf: Aktuell ist Skilanglauf nur noch eingeschränkt in geschützten Kammlagen möglich. Die besten Bedingungen für Skilanglauf herrschen noch unmittelbar am Fichtelberg bei Oberwiesenthal. Unter Einschränkungen sind noch Skitouren ab Weitersglashütte/Carlsfeld auf der Kammloipe möglich sowie auf der Skimagistrale nahe Kranichseegebiet. Auch in geschützten Lagen bei Bozi Dar und höchsten Kammlagen des Osterzgebirges ist Skilanglauf noch stellenweise möglich. Frisch gespurt ist derzeit nicht.

Ski alpin: Auch einige Skilifte mussten ihren Betrieb einstellen. Eine größere Pistenauswahl besteht weiterhin am Keilberg und am Fichtelberg. Recht gute Bedingungen mit guter Schneegrundlage bietet derzeit noch Potucky.

Osterzgebirge:
Mittelerzgebirge:
Nördlicher Erzgebirgsrand:
Fichtelberg-/Keilbergregion: Fichtelberg/Oberwiesenthal, Keilberg/Klinovec, Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice/Za Prahou
Westerzgebirge:
Vogtland: Mühlleithen
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice, Kliny (ohne Sessellift), Mezihori, Medenec
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Pernink, Potucky, Bublava (ohne Sessellift)

Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Informationen einzelner Skigebiete. Bei etwas Neuschnee können manche Gebiete wieder öffnen.

In Kammlagen sind heute einzelne Schneeschauer möglich. Morgen sind ca. 5 cm Neuschnee vorhergesagt, ähnlich am Freitag ehe es am Wochenende wieder mild werden soll.

Gute Wintersportbedingungen in Kammlagen

Der Sturm am Montag verlief weniger schlimm als befürchtet. In Kammlagen ist der Niederschlag am Montag zudem schnell wieder in Schnee übergegangen. Derzeit existiert eine gute Schneelage in Kammlagen oberhalb von ca. 850 bis 950 Metern. Einige Skigebiete sind geöffnet und Loipen sind gespurt.

Schneelage: In Kammlagen existiert eine kompakte Altschneegrundlage mit ca. 3-10 cm Neuschnee. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald 39cm, Fichtelberg 40cm, Carlsfeld 25cm.

Schneehöhen je Höhenlage (Naturschnee):

500 m 0 cm
700 m 0-5 cm
900 m 10-40 cm
1000 m 20-45 cm
Fichtelberg (1215 m) 40 cm

Einige Skipisten bieten zusätzlich Kunstschnee.

Skilanglauf: Aktuell sind ca. 400 Kilometer Loipen im Gebirgsraum gespurt. Im Westerzgebirge sind Loipen ab ca. 850 Höhenmetern gespurt, im Osterzgebirge sind Loipen ab ca. 800 Metern gespurt. Aufgrund des aktuellen Schneefalls ist etwas Neuschnee auf den Trassen morgen möglich, sofern nicht wieder frisch gespurt wird.

Osterzgebirge: Gespurt ist bei Altenberg, Rehefeld und Zinnwald. Zwischen Neuhermsdorf und Hermsdorf ist gespurt. Bei Holzhau ist teilweise gespurt (u.a. Höhenloipe). Bei Seiffen und Neuhausen ist gespurt (Sportweltloipe, Schwartenbergloipen). Auf tschechischer Seite ist die Skimagistrale Cinovec – Nove Mesto gespurt, ebenso gespurt ist das Loipennetz von Dlouha Louka, Kliny (inkl. Anschlüsse nach Seiffen/Bad Einsiedel über Göhrener Tor und Mnisek) und Lesna (auf dem Plateau frisch gespurt). Bei Adolfov sind die Loipen befahrbar.
Mittleres Erzgebirge: Bei Satzung ist teilweise gespurt.
Zentrales Erzgebirge: Bei Oberwiesenthal und Tellerhäuser ist gespurt. Auf tschechischer Seite ist bei Bozi Dar, Abertamy, Pernink, Horni Blatna und Jeleni gespurt. Die Skimagistrale ist zwischen Jeleni und Bozi Dar größtenteils gespurt. Zwischen Loucna und Horni Halze ist die Straße derzeit geräumt und kein Skilanglauf möglich. Die sonstigen Loipen östlich des Keilbergs sind befahrbar (zuletzt gespurt am 07.02.).
Westerzgebirge und Vogtland: Die Kammloipe ist zwischen Schneckenstein und Johanngeorgenstadt befahrbar. Im Abschnitt Carlsfeld wurde heute frisch gespurt. Die Skimagistrale (KLM) zwischen Bublava und Jeleni ist gespurt. Die örtlichen Loipen von Johanngeorgenstadt und Mühlleithen sind teilweise befahrbar. Bei Carlsfeld sind die örtlichen Loipen frisch gespurt.

Loipengebiet Carlsfeld 13.02.20

Loipengebiet Carlsfeld heute Vormittag

 

Ski alpin: Am Keilberg und am Fichtelberg herrschen gute Bedingungen. Die meisten Skipisten sind geöffnet. Auch viele mittelgroße Skigebiete mit Kunstschneeproduktion sind geöffnet.

Osterzgebirge: Altenberg, Rehefeld (nur Schlepplift, ab Freitag Sessellift), Schellerhau, Geising (ab Freitag), Holzhau
Mittelerzgebirge: Pobershau
Nördlicher Erzgebirgsrand: –
Fichtelberg-/Keilbergregion: Fichtelberg/Oberwiesenthal, Keilberg/Klinovec, Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice/Za Prahou
Westerzgebirge: Tellerhäuser, Carlsfeld, Eibenstock (nur Zauberteppich)
Vogtland: Mühlleithen, Schöneck (inkl. Sessellift)
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice (inkl. Sessellift), Bournak, Cesky Jiretin, Kliny (ohne Sessellift), Mezihori, Medenec
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Pernink, Potucky, Bublava (ohne Sessellift)

Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Informationen einzelner Skigebiete.

Aktuell schneit es noch gebietsweise im oberen Bergland. Am Wochenende soll es wieder milder werden, vor allem am Sonntag auch mit kräftigerem Wind, was den Betrieb einzelner Sessellifte beeinträchtigen kann. Da kaum Regen angekündigt ist, sollte sich eine Schneedecke in Kammlagen noch halten können. In der kommenden Woche ist dann zumindest vorübergehend wieder kälteres Wetter vorhergesagt.

Gute Wintersportbedingungen im Erzgebirge, 500 Kilometer Loipen gespurt

Derzeit herrschen gute Wintersportbedingungen im Bergland oberhalb von 600 bis 850 Metern nach den Schneefällen am Montag und Dienstag. Erstmals in dieser Wintersaison ist Skilanglauf in Kammregionen möglich. Auch einige kleinere Schlepplifte ohne Kunstschneeproduktion sind in Betrieb.

Schneelage: Der Unterschied in der Schneehöhe zwischen Fichtelberg und einigen Gebieten in 800 Meter Höhe ist aktuell nicht allzu groß. Der Schnee ist zum Teil verweht und nicht gleichmäßig verteilt. In der Region Marienberg und Seiffen ist in vergleichbarer Höhe etwas mehr Schnee gefallen als im Westerzgebirge. Vor allem im Vogtland ist die Schneehöhe geringer. Aktuelle Schneehöhen: Zinnwald 35cm, Fichtelberg 43cm, Carlsfeld 25cm.

Schneehöhen je Höhenlage (Naturschnee):

500 m 2-10 cm
700 m 8-22 cm
900 m 15-35 cm
1000 m 30-40 cm
Fichtelberg (1215 m) 43 cm

Einige Skipisten bieten zusätzlich Kunstschnee.

Skilanglauf: Aktuell sind ca. 500 Kilometer Loipen im Gebirgsraum gespurt. Je nach Region ist ab ca. 650 bis 800 Meter Höhe gespurt. Die Schneelage ist nicht überall optimal, da der Untergrund feucht und nicht gut durchgefroren ist.

Osterzgebirge: Gespurt ist bei Altenberg und Zinnwald mit Anschlüssen nach Schellerhau und Rehefeld. Bei Hermsdorf ist teilweise gespurt. Bei Holzhau ist Skilanglauf eingeschränkt möglich. Bei Seiffen und Neuhausen ist fast das gesamte Loipennetz gespurt (Ortsloipe, Sportweltloipe, Schwartenbergloipen). Auf tschechischer Seite ist die Skimagistrale Cinovec – Nove Mesto gespurt, ebenso gespurt ist bei Adolfov, Dlouha Louka, Kliny (inkl. Anschlüsse nach Seiffen über Göhrener Tor und Mnisek) und Lesna (ca. 25km rund um Lesna). Zum Wochenende sollen weitere Loipen bei Nove Mesto und Richtung Mückentürmchen gespurt werden. Hinweis: auf Skimapa.cz werden derzeit nicht alle gespurten Loipen wie in der Vergangenheit angezeigt, ebenso wenig auf der KBS-Seite.
Mittleres Erzgebirge: Bei Marienberg Gelobtland, Rübenau und Satzung sind einzelne Loipen gespurt.
Zentrales Erzgebirge: Bei Oberwiesenthal, Tellerhäuser und Breitenbrunn/Rabenberg ist gespurt. Bei Markersbach ist die Hundsmartertrasse teilweise gespurt. Auf tschechischer Seite ist bei Bozi Dar (inkl. Anschluss Breitenbrunn), Abertamy, Pernink, Horni Blatna, Jeleni und Nove Hamry gespurt. Die Skimagistrale ist zwischen Jeleni und Bozi Dar durchgängig gespurt.
Westerzgebirge und Vogtland: Die Kammloipe ist zwischen Parkplatz Kilefloßgraben und Johanngeorgenstadt gespurt. Die Skimagistrale (KLM) zwischen Bublava und Jeleni ist gespurt. Die örtlichen Loipen von Johanngeorgenstadt (teilweise), Carlsfeld und Mühlleithen (teilweise) sind gespurt. Bei Grünbach ist die Allwetterloipe gewalzt, bei Hammerbrücke die Ortsloipe gewalzt.

Ski alpin: Dank des Neuschnees können einige kleinere Skilifte öffnen. Auch hier gilt aber, dass die Schneedecke nicht überall für optimale Bedingungen reicht. Am Keilberg und am Fichtelberg sind die Bedingungen wieder gut.

Osterzgebirge: Altenberg, Rehefeld, Holzhau
Mittelerzgebirge: Seiffen, Pobershau, Marienberg, Arnsfeld, Königswalde, Crottendorf, Neudorf
Nördlicher Erzgebirgsrand: –
Fichtelberg-/Keilbergregion: Fichtelberg/Oberwiesenthal, Keilberg/Klinovec, Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice/Za Prahou
Westerzgebirge: Carlsfeld, Eibenstock
Vogtland: Mühlleithen, Schöneck, Erlbach
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice, Bournak, Cesky Jiretin, Kliny (ohne Sessellift)
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Pernink, Potucky, Bublava (ohne Sessellift)

Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Informationen einzelner Skigebiete.

Am Wochenende wird es etwas milder. Ab Sonntagabend ist starker Wind vorhergesagt.

Neuschnee erlaubt erstes Spuren von Loipen

In vergangenen Nacht ist der Regen wie vorhergesagt in Schnee übergegangen. Auf dem Fichtelberg beträgt die Schneehöhe 26cm, bei Carlsfeld im Westerzgebirge sind es 19cm, bei Zinnwald 13cm.

Skilanglauf: Heute konnten bereits die ersten 50 Kilometer Loipen gespurt werden: die Kammloipe und Talsperrenloipe bei Carlsfeld, einzelne Loipen am Fichtelberg bei Oberwiesenthal, bei Seiffen, ein Teil der Loipen von Bozi Dar sowie die Skimagistrale im Bereich Rolava – Jeleni – Pernink (gewalzt, teils gespurt).

Loipe bei Carlsfeld

Frisch gespurte Loipe bei Carlsfeld

Ski alpin: Der Regen und Wind vom Wochenende hat vielen Skipisten stark zugesetzt. Der feuchte Neuschnee allein reicht häufig noch nicht für gute Bedingungen. Einige Skigebiete können aber wieder öffnen. Am Mittwoch sollen folgende Gebiete geöffnet sein:

Osterzgebirge: –
Mittelerzgebirge: Neudorf
Nördlicher Erzgebirgsrand: –
Fichtelberg-/Keilbergregion: Fichtelberg/Oberwiesenthal, Keilberg/Klinovec, Bozi Dar Novako
Westerzgebirge: Carlsfeld, Eibenstock (nur Schlepplift)
Vogtland: Mühlleithen, Schöneck
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Telnice, Kliny (ohne Sessellift)
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Potucky, Bublava (ohne Sessellift)

Bitte beachten Sie auch die tagesaktuellen Informationen einzelner Skigebiete. Bei viel Neuschnee bis morgen öffnen kleinere Gebiete evtl. auch spontan.

Aktuell schneit es wieder im Erzgebirge. Bis morgen Mittag sind nochmals um die 15 cm Neuschnee vorhergesagt. Damit könnten ab Donnerstag verbreitet Loipen im oberen Bergland präpariert werden.

Sehr mildes Wetter verschlechtert Bedingungen

Nach einer kurzen kühleren Phase mit etwas Neuschnee in Kammregionen ist es seit Freitag wieder sehr mild geworden. Auf dem Fichtelberg beträgt die natürliche Schneehöhe noch knapp 10cm. Ansonsten ist kein Naturschnee vorhanden. Auf den Skipisten sieht die Situation dank Kunstschnee etwas besser aus.

Skilanglauf: Kurzzeitig war am Donnerstag unmittelbar am Fichtelberg neu gespurt. Aufgrund des Tauwetters sind die Loipen derzeit aber nicht mehr nutzbar. Auch die kleine Kunstschneeloipe in Seiffen ist weggeschmolzen.

Ski alpin: Das sehr milde Wetter verschlechtert auch die Bedingungen auf den Skipisten stark. Bitte beachten Sie zusätzlich die tagesaktuellen Informationen der einzelnen Skigebiete. Einzelne Skigebiete bleiben auch geschlossen, um den derzeit noch vorhandenen Schnee zu schonen.

Osterzgebirge: –
Mittelerzgebirge: –
Nördlicher Erzgebirgsrand: –
Fichtelberg-/Keilbergregion: Fichtelberg/Oberwiesenthal, Keilberg/Klinovec, Bozi Dar Novako
Westerzgebirge: –
Vogtland: Mühlleithen, Schöneck (unter Vorbehalt)
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Bournak, Telnice, Kliny (ohne Sessellift), Medenec
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Potucky, Bublava (ohne Sessellift)

Bis einschließlich Montag bleibt es sehr mild mit weiterem Regen zeitweise bis hinauf zum Fichtelberg. Ab Dienstag ist deutlich kälteres Wetter vorhergesagt. Bis Donnerstag wären nach aktuellen Prognosen über 20cm Neuschnee in Kammlagen möglich. Die genaue Wetterentwicklung ist abzuwarten.

Verbesserung der Bedingungen auf Skipisten dank Kunstschnee

Natuschnee ist weiterhin Mangelware im gesamten Erzgebirgsraum. In höchsten Kammlagen sind Schneereste vorhanden. Auf dem Fichtelberg beträgt die Schneehöhe 16cm. Besser sieht es auf einigen Skipisten aus. In der vergangenen Woche konnte vielfach beschneit werden. Auf den Pisten beträgt die Schneehöhe bis zu einen halben Meter.

Skilanglauf: Skilanglauf ist derzeit nicht möglich.

Ski alpin: Gegenüber der Vorwoche haben sich die Bedingungen verbessert. Einige Skigebiete konnten wieder öffnen oder ihr Pistenangebot ausbauen. Am Keilberg konnte endlich auch die Jachymovska-Skipiste auf der Südseite geöffnet werden. Am Fichtelberg ist die Piste an der Himmelsleiter endlich offen.

Osterzgebirge: Altenberg
Mittelerzgebirge: Pobershau
Nördlicher Erzgebirgsrand: Augustusburg
Fichtelberg-/Keilbergregion: Fichtelberg/Oberwiesenthal, Keilberg/Klinovec, Bozi Dar Novako, Bozi Dar Hranice
Westerzgebirge: Carlsfeld, Eibenstock
Vogtland: Erlbach (heute Landesjugendspiele), Mühlleithen, Schöneck (nur Schießhausberg)
Östliches Böhmisches Erzgebirge: Bournak, Telnice, Kliny (ohne Sessellift)
Westliches Böhmisches Erzgebirge: Plesivec, Pernink Velflink, Pernink Bahnhof, Potucky, Bublava (ohne Sessellift)

Kommende Woche soll sich die Wetterlage umstellen (Wind, Regen/Schnee). Im oberen Bergland könnte es auch kräftiger schneien, allerdings sind auch Tauwetterphasen möglich. Die genaue Wetterentwicklung bleibt abzuwarten.

© wintersport-im-erzgebirge.de 2005-2020