⇒ StartseiteSkilanglaufMittleres und Oberes Erzgebirge ⇒ Satzung
 
   
 
Startseite
  wintersport-im-erzgebirge.de Facebook-Seite StartseiteKarteÜbersicht Ski AlpinLoipenübersichtSonstiger WintersportSkischulenTippsLinksGästebuchKontakt 

  • » Schnellsuche




Loipen Satzung


Satzung ist der höchstgelegene Ort im Mittleren Erzgebirge. Höchste Erhebungen der Umgebung sind der 891m hohe Hirtstein sowie der markante Hassberg (Jelení hora) mit 994m auf tschechischer Seite. Rund 25km gespurte Loipen in einer rauen und schneesicheren Landschaft warten auf Langlaufbegeisterte. Zudem ist Satzung über die gut ausgebaute B174 schnell von Chemnitz aus zu erreichen.

Am Loipeneinstieg
Am Loipeneinstieg Satzung


Um zum Loipenparkplatz zu gelangen, muss man von Reitzenhain aus kommend an der zweiten abbiegenden Hauptstraße geradeaus durch Satzung fahren an der Kirche vorbei. Oberhalb des Ortes am Waldrand, wo sich im Sommer ein Sportplatz befindet, ist dann der zentrale Loipeneinstieg. Die Loipen selbst sind durch kleine Dreiecke mit jeweils unterschiedlichen Farben gekennzeichnet. Eine Orientierung fällt bis auf wenige Ausnahmen leicht. Die Kernloipen sind stets vorbildlich präpariert. Unmittelbar am Loipeneinstieg ist neuerdings auch eine 2km lange Skatingstrecke präpariert. Es bestehen Anschlüsse nach Satzung Ortsmitte, hinauf zum Hirtstein sowie weiterführend über die Skimagistrale nach Reitzenhain und Kühnhaide.


Übersicht Loipengebiet Satzung

Loipen klassisch: 22 km
Skating: 3 km
Schwierigkeitsgrad: Mittelschwer bis schwer
Höhenlage: 700-900m
Regelmäßige Präparation: Zum Wochenende und in der Hauptsaison bei Neuschnee auch wochentags; blaue und grüne Loipe sowie Anschlüsse etwas seltener gespurt
Anschluss an benachbarte Loipengebiete: Direkter Übergang zu den Loipen von Reitzenhain/Kühnhaide
Loipeneinstieg / Parkplätze: - Loipenparkplatz am Waldrand oberhalb von Satzung
- Einstieg am Hirtstein und Satzung Ortsmitte (kaum Parkmöglichkeiten)
Externe Links: » Homepage Satzung / Hirtstein mit aktuellen Loipeninformationen und Webcam
» Loipeninformationen mit Profil- und Höhenangaben
» aktueller Wintersportbericht Marienberg
Schneetelefon 03735 / 602 270 (Tourist-Info Marienberg)
03735 / 76 96 152 (Rätzteichgebiet)


» großer Loipenplan Satzung (Bilddatei)
» großer Loipenplan Satzung (pdf-Format)

siehe auch:
» großer Loipenplan Region Marienberg (Bilddatei)
» großer Loipenplan Region Marienberg (pdf-Format)


1  Gelb - "5-km-Loipe"  
bei entsprechender Schneelage häufig, mit modernen Fahrzeugen gespurt
Mittel
4,5 km 800-860m 

Die gelbe Loipe führt zunächst den breiten Hauptweg entlang nach Nordwesten, biegt dann aber gleich links in den Wald ab. Es folgt eine leichte bis mittelschwere Abfahrt durch dichten Nadelwald. Wem bei entsprechenden Schneeverhältnissen die Strecke zu glatt ist, kann auch auf dem breiten Waldweg bleiben, der parallel verläuft. Am Ende der Abfahrt befindet eine Wegkreuzung. Von rechts kommt zusätzlich die grün markierte Loipe. Die gelbe Loipe biegt wie die anderen Loipen links ab. Es folgt eine leichte bis mittelschwere Abfahrt. Nach knapp 2 km wird eine breite Waldschneise erreicht. An der entsprechenden Loipenkreuzung orientiert man sich links bergauf. Kurze Zeit später biegt man rechts in den Wald. Es folgt eine leichte bis mittelschwere Abfahrt und anschließend ein leichter Anstieg. Anschließend orientiert man sich rechts, später zweimal links bergauf, bis man an einer Schutzhütte das Feld erreicht. Anschließend geht es am Waldrand entlang zurück zum Parkplatz.


2  Rot - "8-km-Loipe"  
bei entsprechender Schneelage häufig, mit modernen Fahrzeugen gespurt
Mittel
6,5 km 770-860m 

Die Strecke der roten Loipe ist zunächst identisch mit der gelben Loipe. Statt nach 2km an einer breiten Waldschneise links abzubiegen, folgt man nun aber der Loipe geradeaus. Es folgt eine mittelschwere, bei vereister Strecke durchaus schwere Abfahrt in ein kleines Tal. Am Ende der Abfahrt biegt scharf rechts die blaue Loipe ab. Die rote und die grüne Loipe führen jedoch geradeaus bergauf. Dieser Teil der Strecke ist leider oftmals geräumt, was sich im Anstieg aber weniger negativ auswirkt. Nach etwa einem Kilometer Anstieg biegt der geräumte Weg rechts ab hinunter nach Schmalzgrube, während geradeaus wieder die Loipen gespurt sind. Am Ende des Anstiegs (Bismarckhöhe) zweigt die Loipe links ab. Kurz darauf trennen sich grüne und rote Loipe. Nach etwa 4 km zweigt man links ab, während rechts die grüne Loipe weiterführt. Es folgt eine leichte Abfahrt, ehe man rechts abbiegt und die Loipe wieder bergauf verläuft. Wenige hundert Meter später stoßen an einer Loipenkreuzung von rechts bzw. von links die gelbe und die grüne Loipe wieder hinzu. Es folgt der gemeinsame Rückweg erst auf breitem Waldweg, später am Waldrand zum Parkplatz zurück.

Winterlandschaft
Winterlandschaft 


3  Blau - "10-km-Loipe"  
bei entsprechender Schneelage regelmäßig gespurt
Mittel
8 km 700-860m 

Die blaue Loipe ist im Gegensatz zu den anderen Loipen weniger schneesicher und wird zudem auch etwas seltener gespurt. Die Strecke ist zunächst identisch mit der grünen Loipe. An der Loipenkreuzung nach 2km fährt man wie die rote und die grüne Loipe geradeaus. Am Anschluss an die mittelschwere bis schwere Abfahrt biegt man scharf rechts ab. Es folgt eine längere leicht abfallende Strecke am Hang entlang. Nach 4km wird der Wendepunkt erreicht. Von hieraus ist man nur noch 1,5 km von Steinbach entfernt. Die Loipe führt nun rechts steil bergauf zurück Richtung Satzung. Später flacht der Anstieg ab und nach 6 km erreicht man wieder die Loipenkreuzung des Hinwegs. Man fährt hier geradeaus und biegt wenige hundert Meter später links ab auf den Flügel TT. Nach 7 km kreuzt man erneut den Hinweg und fährt geradeaus auf der breiten Waldschneise entlang. Nach 8 km erreicht man wieder den Parkplatz.


4  Grün - "12km-Loipe"
bei entsprechender Schneelage häufig, mit modernen Fahrzeugen gespurt
Mittel
9,5 km 770-900m 

Die grüne Loipe ist die längste Rundloipe von Satzung - auch wenn die gemessene Streckenlänge mit GPS-Gerät nur 9,5km statt der beworbenen 12km beträgt. Anders als die gelbe und rote Loipe orientiert man sich am Loipenparklatz zunächst nach rechts Richtung Hirtstein. Nach wenigen Metern folgt man links der Loipe bergab auf etwas buckeliger, aber nicht allzu steiler Strecke. Anschließend biegt man links ab und kann eine schöne Aussicht ins Tal genießen. Nach insgesamt knapp einem Kilometer erreicht man wieder die anderen Loipen. Es folgt zunächst eine leichte, nach Querung der Loipenkreuzung eine mittelschwere bis schwere Abfahrt. Dieser Teil der Strecke ist identisch mit der roten Loipe. Auch hier folgt ein längerer Anstieg auf einem teilweise geräumten Waldweg. Nach 4 km zweigt links die rote Loipe ab, während rechts die grüne Loipe weiterführt. Das Gelände ist flach bis leicht ansteigend. Teilweise kann man schöne Aussichten in westliche Richtung genießen. Nach 6 km erreicht man die tschechische Grenze. Rechts in einer Senke befindet sich der Grenzübergang der Skimagistrale. Die grüne Loipe führt jedoch nach links den Preßnitztalweg entlang. In diesem Bereich wird mit 899m der höchste Punkt der Strecke erreicht. Es folgt eine längere leichte Abfahrt. Nach 8,5 km gelangt man an eine Loipenkreuzung. Hier orientiert man sich rechts bergauf. Es folgt der gemeinsame Rückweg erst auf breitem Waldweg, später am Waldrand zum Ausgangspunkt zurück.



5  Skatingstrecke Skating! 
bei entsprechender Schneelage häufig, mit modernen Fahrzeugen gespurt
Mittel
2 km 800-860m 

Die kleine Skatingstrecke führt zunächst auf der Hauptschneise in den Wald und bleibt auf dieser bis der Flügel TT erreicht wird. Anschließend folgt man kurzzeitig den anderen Loipen bergab, nach wenigen hundert Metern zweigt die Skatingstrecke aber links ab bergauf. Man folgt der Ausschilderung leicht bergauf durch den Wald bis die Wald-Feld-Kante erreicht wird. Nun folgt man der Ausschilderung links zurück zum Parkplatz.

Skatingstrecke im Wald
Für Satzung charakteristischer offener Waldabschnitt



6  Anschluss Hirtstein  
bei entsprechender Schneelage regelmäßig gespurt
Leicht
1 km 860-890m 

Anschlussloipe vom Parkplatz zum Hirtstein; bei Wind ist die Loipe häufig verweht



7  Anschluss Ortsmitte  
bei entsprechender Schneelage regelmäßig gespurt
Leicht/Mittel
1,3 km 830-880m 

Die Loipe führt zunächst auf ebener Strecke auf dem Hochplateau entlang (Verwehungen möglich!), später leicht bergab bis zum Ort nahe der Sparkasse (Weg "Zum Sportplatz"). Der untere Teil wird auch als Rodelstrecke verwendet, was aber nicht weiter stört.



8  Skimagistrale (Bereich Satzung) - Anschluss Reitzenhain und Kühnhaide 
bei entsprechender Schneelage regelmäßig gespurt
Mittel
8 km 770-900m 

Die Skimagistrale (SM) führt durch das Loipengebiet von Satzung und ist teils in örtliche Loipen eingebunden. Sie verläuft vom Grenzübergang Preßnitzweg aus bis zum Loipenparkplatz auf weitestgehend identischer Strecke wie die grüne Loipe. Anschließend folgt man der Loipe hinauf zum Hirtstein. Seit dieser Wintersaison wird zumindest am Wochenende auch weiterführend nach Reitzenhain gespurt. Damit besteht Anschluss an das Loipennetz von Kühnhaide, Rübenau, Pobershau und Marienberg Ortsteil Gelobtland.

siehe Skimagistrale Abschnitt Bozi Dar-Satzung und Abschnitt Satzung-Lesna


Noch ein Hinweis vom Naturpark: Südlich von Satzung bzw. westlich des Hassbergs (Jelení hora) befindet sich ein sensibles Naturschutzgebiet/Hochmoor, welches durch Skifahrer nicht betreten werden sollte.


Tipp für Skianfänger bzw. bei schlechteren Schneeverhältnissen:
Mit Ausnahme der gelben Strecke ist in allen anderen Loipen eine für Anfänger nicht zu empfehlende Abfahrt integriert. Zudem kommt es vor (wenn es zwischenzeitlich getaut hatte), dass der an die Abfahrt anschließende Anstieg aufgrund der Schneeräumung nicht mehr mit Skiern befahren werden kann. In beiden Fällen empfiehlt es sich, diesen Streckenabschnitt zu umfahren. Man orientiert sich in dem Fall an der gelben Loipe (ab Loipenkreuzung an großen Waldschneise), deren Abfahrt deutlich einfacher ist und biegt an der nachfolgenden Loipenkreuzung rechts, nicht links ab. Diesen Weg fährt man geradeaus.



 
© 2006-2016 by wintersport-im-erzgebirge.de